Das Repair Café

Was macht man mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?

Oder mit einem Fahrrad, bei dem das Rad schleift? Oder mit einem Pullover mit Mottenlöchern?
Wegwerfen? Warum sollte man? Unser Repair Café schafft Abhilfe!

In Deutschland werfen wir unfassbar viel weg. Auch Gegenstände, denen fast nichts fehlt und die nach einer einfachen Reparatur wieder ordentlich zu gebrauchen wären. Leider reparieren viele Menschen kaum noch selbst. Mit dem Repair Café soll sich das ändern. Ein Repair Café leistet nicht nur einen Beitrag zur Reduzierung des Müllbergs. Kostbare Grundstoffe werden nämlich auch noch eingespart, der CO2-Ausstoß wird reduziert.

Entstanden sind die Repair Cafés in den Niederlanden. Die Journalistin und Bloggerin Martine Postma hatte die Idee dazu. 2009 gründete sie das erste Repair-Café in Amsterdam. Mittlerweile hat sich ihre Idee auf der ganzen Welt verbreitet-es gibt 750 Repair Cafés in über 18 verschiedenen Ländern. Und bei uns!

Jeden ersten Donnerstag eröffnen wir zwischen 15 und 18 Uhr in der Müllerstraße 56-58 (Wedding) unser Repair Café und laden Sie zu Selbstreparaturen aller Art gemeinsam mit Experten ein.

Aktuelle Termine erfahren Sie auch auf unserer Facebook-Seite.

Leider können wir aufgrund des hohen administrativen Aufwandes im Lettekiez kein Repair Café mehr anbieten.
Wir beenden die Kooperation mit dem Quartiersmanagement Letteplatz und dem Familienzentrum Letteallee mit großem Bedauern, da auch im Lettekiez das Repair Café sehr gut angenommen wurde und ein beliebter Treffpunkt in der Nachbarschaft war und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit.

 

Offene Werkstatt

In die offene Werkstatt können Besucherinnen und Besucher ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände von Zuhause mitbringen: Fahrräder, Kinderwagen, PCs, Drucker, Lampen, Kleidung, Spielzeug … alles, was nicht mehr funktioniert oder beschädigt ist, kann mitgebracht werden.
Gemeinsam mit den Experten vor Ort, die gerne reparieren und tüfteln, werden sie wieder funktionstüchtig gemacht. Und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Reparatur gelingt! Denn die Fachleute im Repair Café haben fast immer eine Lösung.

Beliebte Treffpunkte in der Nachbarschaft

Handwerkliches Wissen und Erfahrung werden weitergegeben, es werden Kontakte geknüpft und die Anwohnerinnen und Anwohner kommen miteinander ins Gespräch. Wenn man gemeinsam mit einem bis dahin unbekannten Nachbarn ein Fahrrad, einen CD-Spieler oder eine Hose repariert hat, sieht man diese Person doch mit anderen Augen, wenn man ihr das nächste Mal auf der Straße begegnet. Zusammen etwas reparieren, kann zu neuen Kontakten in der Nachbarschaft führen. So sind die Repair Cafés im Wedding und in Reinickendorf mittlerweile beliebte Orte der Begegnung und des Wissensaustauschs in unmittelbarer Nachbarschaft.

So haben alle etwas davon: Die Umwelt, der Mensch, die Nachbarschaft. Reparieren ist oft gar nicht so schwer und macht sogar Spaß!
Wir würden uns freuen, Sie das nächste Mal bei uns im Repair Café begrüßen zu dürfen!

In Berlin kann an 18 verschiedenen Orten repariert werden. Eine interaktive Karte gibt es hier:

http://reparatur-initiativen.de/

Wegwerfen? Denkste!

 

Weitere informative Seiten zum Thema "Repair Café"

www.abendblatt-berlin.de: hilfe zur selbsthilfe statt wegwerfen

www.berliner-woche.de: reinickendorf hat sein erstes repair cafe im .ettekiez

www.daserste.de: w-wie-wissen: repair-cafe

repaircafe.org

spiegel.de: wirtschaft: in repair cafes werden defekte gegenstaende repariert