Ambulante Angebote der Hilfen zur Erziehung

Ambulante Hilfeangebote

Ständige Auseinandersetzungen, Schulschwierigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten, Schulden, Krankheit oder Trennung können den Familienalltag erheblich belasten. In den ambulanten Angeboten steht den Familien ein Ansprechpartner zur Seite, der sie in ihrem alltäglichen Lebensumfeld begleitet und unterstützt, aber auch eine kritische Auseinandersetzung mit problematischen Verhaltensweisen anregt.

 

Gemeinsam stark

Eine ambulante Hilfe ist in erster Linie eine Unterstützung für die Familie – den größten Teil der Arbeit muss aber trotzdem sie vollbringen. Die Auseinandersetzung mit den eigenen Schwächen und Problemen ist nicht immer einfach. Manchmal sind hohe Hürden zu überwinden und es muss hart an sich gearbeitet werden. Die sozialpädagogisch und zum Teil therapeutisch ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen aber sicher, dass diese Arbeit auf das vereinbarte Ziel ausgerichtet ist. Sie geben die notwendigen Impulse und Anregungen und unterstützen auch mal tatkräftig, wenn dies notwendig ist. Sie unterstützen die Familienmitglieder darin, Grenzen aufzuzeigen und bestärken sie, wenn konstruktive Lösungswege beschritten werden.

 

Individuell – flexibel - lösungsorientiert

Die jeweilige Familie mit ihrer eigenen Geschichte, ihren individuellen Beziehungen und Vorstellungen steht im Mittelpunkt der Hilfe. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dafür verantwortlich, dass auf das vereinbarte Ziel hingearbeitet wird. Dabei kann die Unterstützung unterschiedlichste Formen annehmen. Begrenzt wird die Hilfe durch den Auftrag des Jugendamtes, die Ziele der Familie und ihre Bereitschaft zur Mitarbeit und nicht zuletzt durch den Auftrag zur Sicherstellung des Kindeswohls.

 

Vermittlung über das Jugendamt

Ambulante Angebote gehören zu den Leistungen der Erziehungshilfe, die über das Jugendamt vermittelt werden. Gemeinsam überlegen die Familie und der jeweilige Sozialarbeiter, welche Unterstützung für die Problemlage der Familie die richtige sein könnte. Dann findet die Vermittlung an uns als Träger des Angebotes statt.

 

Familie in Bewegung (FiB) - Spandau

„Familie in Bewegung“ bietet in Spandau vielfältige Hilfen der ambulanten Erziehungshilfen, der Eingliederungshilfen und der kompetenzfördernden Angebote. Im Zentrum steht dabei immer die Stärkung der Problemlösungsfähigkeiten von Kindern und Familien.

  • Familienberatung (aufsuchend und nicht aufsuchend)
  • Erziehungsbeistand
  • Sozialpädagogische Familienhilfe
  • Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung
  • Betreuter Umgang
  • Sozial-praktisches Lernen
  • Konfliktlösungstraining
  • Elternwerkstatt

Kurzbeschreibung als Download.

Standort:

Familie in Bewegung | Romy-Schneider-Str. 4 | 13599 Berlin
Tel.: 030·35 13 29-85, Fax: 030·35 13 29-87

Ambulante Hilfen - Kreuzberg

In Kreuzberg finden Familien Unterstützung durch familientherapeutische oder ambulante Angebote der Erziehungshilfen.

  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit für Jungen/Mädchen (Flyer als Download)
  • Begleiteter Umgang (auch therapeutisch orientiert)
  • Familienhilfe
  • Sozialpädagogische Familiengruppe für Alleinerziehende
  • Familientherapie (aufsuchend oder am festen Ort)

 

Standort:

Ambulante Hilfen Friedrichshain-Kreuzberg | Großbeerenstr. 92 | 10963 Berlin
Tel.: 030·92 21 72 71/72, Fax: 030·30 36 42 26