Berufsbegleitende Ausbildung zur Altenpflegerin / zum Altenpfleger

Die praktische Ausbildung findet in ambulanten und stationären Altenpflegeeinrichtungen statt, sowie gerontopsychiatrischen Einrichtungen, Allgemeinkrankenhäusern, geriatrischen Rehabilitationseinrichtungen und Einrichtungen der offenen Altenhilfe.

Die theoretische Ausbildung erfolgt praxis- und handlungsorientiert nach dem Lernfeldkonzept und anhand von Lernsituationen. Die Lernfelder umfassen die Themenbereiche:

  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit
  • Altenpflege als Beruf

Ziel der Ausbildung ist die Entwicklung Schülerinnen und Schüler zu professionellen und engagierten altenpflegerischen Fachkräften.

Die Berufsfachschule für Altenpflege des Evangelischen Johannesstifts ist eine anerkannte Ersatzschule. Nach einer aktuellen Entscheidung des Landes Berlin werden wir die Ausbildung zum Altenpfleger/ zur Altenpflegerin ab dem kommenden Schuljahr ohne die Erhebung von Schulgeld bei Auszubildenden anbieten können. Wir begrüßen die Entscheidung des Senates von Berlin, ab dem  Schuljahr 2016/17 die Auszubildenden von der Schulgeldzahlung zu befreien und die entstehenden Ausbildungskosten zu tragen.

Die Ausbildungszeit beträgt vier Jahre, aufgeteilt in 2100 Theorie- und 2500 Praxisstunden. Der theoretische Unterricht wird in der Regel an zwei Tagen in der Woche durchgeführt, an den übrigen Tagen findet die Ausbildung in den Einrichtungen statt. Nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung kann die staatliche Anerkennung beantragt werden.

Voraussetzungen

Die Ausbildung richtet sich an interessierte und sozial engagierte Bewerberinnen und Bewerber

  • mit einer abgeschlossenen mindestens zehnjährigen allgemeinen Schulbildung (Berufsbildungsreife bzw. erweiterte Berufsbildungsreife, Realschulabschluss u.a. ) bzw.
  • mit Berufsbildungsreife  und einer erfolgreich abgeschlossenen, mindestens zweijährigen Berufsausbildung bzw.
  • mit mindestens der  Berufsbildungsreife und einer landesrechtlich geregelten, erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung von mindestens einjähriger Dauer in der Altenpflege- und Krankenpflegehilfe
  • mit einem seit mindestens einem Jahr bestehenden Arbeitsverhältnisses und der Einverständniserklärung des Arbeitgebers

 

Bewerbungen für eine berufsbegleitende Ausbildung

Eine Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit ist im Einzelfall zu prüfen. Die Berufsfachschule für Altenpflege ist als Bildungsträger nach AZAV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung) zertifiziert und kann Bildungsgutscheine der Arbeitsagenturen einlösen.

Die Ausbildung beginnt einmal jährlich zum 1. Oktober.

Bewerbungen bitte an:

Evangelisches Johannesstift
Berufsfachschule für Altenpflege/ Haus 46
Schönwalder Allee 26
13587 Berlin

sozialefachschulen [at] evangelisches-johannesstift [dot] de