Berufsfachschule für Sozialassistenz

Staatlich geprüfte Sozialassistentinnen und Sozialassistenten arbeiten in unterschiedlichsten Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe sowie in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Sie unterstützen Menschen in verschiedenen Lebensphasen und Lebenssituationen.

Ausbildung

Die Ausbildung an der Berufsfachschule für Sozialassistenz wird in Vollzeitform angeboten, dauert zwei Schuljahre und wird mit einer Prüfung abgeschlossen.

Sie erweitert die Allgemeinbildung und schafft Voraussetzungen für weiterführende Qualifizierungen, z.B. an Fachschulen.

Die Ausbildung gliedert sich in einen berufsübergreifenden und einen berufsbezogenen Lernbereich und wird durch Religions-/Ethikunterricht ergänzt.

Fächer und Inhalte

Fächer des berufsübergreifenden Lernbereiches sind Wirtschafts- und Sozialkunde, Deutsch/Kommunikation, Englisch, Mathematik sowie Sport und Bewegungserziehung.

Der berufsbezogene Unterricht wird in Lernfeldern unterrichtet und vermittelt Inhalte aus

  • der pädagogischen, psychologischen und soziologischen Theorie und Praxis
  • Pflege, Gesundheitserziehung, Ernährungslehre und Hauswirtschaft
  • der musisch-kreativen Erziehung
  • dem berufskundlichen Bereich

Bei erfolgreichem Abschluss erwerben die Schülerinnen und Schüler den Berufsabschluss als staatlich geprüfte Sozialassistentin / staatlich geprüfter Sozialassistent.

Die Ausbildung erweitert die Allgemeinbildung und ermöglicht zusätzlich den Erwerb des erweiterten bzw. des mittleren Schulabschlusses.

PDF-Download_0.jpg Information Sozialassistenz.pdf