06.01.2018

Eine süße Bescherung

Fünf Spandauer REWE Märkte spenden spontan süße weihnachtliche Restware

Weihnachten liegt zwar schon einige Wochen hinter uns, aber die Erinnerung an Tannendurft und süße Leckereien hält noch bis heute an. Kurz vor Weihnachten, genauer gesagt, zwei Tage vorher, erreichte uns die Nachricht: Die fünf REWE Märkte in Spandau hatten sich entschieden, am Heiligabend nicht zu öffnen, das ist ja schon mal eine tolle Einstellung. Außerdem wollten sie NACH den Feiertagen keine weihnachtliche süße Restware mehr verkaufen. AHA? Stattdessen wollten sie dem Evangelischen Johannesstift ihre süßen Leckereien zur Verfügung stellen. Tolle IDEE.

Gesagt, gehört, schnell gehandelt, getan. Noch am selben Tag ging eine Einladung an alle Bewohner des Gemeinwesens raus. Denn am Heiligabend-Vormittag wurden tatsächlich 20 Kartons voller Schokolade am Festsaal angeliefert und der Inhalt fein säuberlich auf Tischen aufgebaut. Weihnachtsmänner und Lebkuchen in Reih und Glied – welche Pracht. Pünktlich zwischen 10:30 und 12:00 Uhr konnten sich dann die Bewohner eine süße Bescherung abholen, solange der Vorrat reichte.

Wir danken von ganzem Herzen den Verantwortlichen bei REWE, namentlich Frau Enghardt und Herrn Nestler für diese spontane Initiative!