Wichern-Stiftung

Die Stiftung wurde im Jahr 2001 durch Renate Vilter (verstorben im Jahr 2011) errichtet.

Die Lebenseinstellung von Renate Vilter war geprägt durch ihre Verbundenheit zur Diakonie und deren Gründer Johann Hinrich Wichern.

Sie schreibt in ihrer Präambel:

„In diesen Häusern soll nachdrücklich gelehrt werden, was Liebe und Güte ist und will, nicht mit Worten, Formeln oder Gebärden, sondern in der Tat und Wahrheit, wie wenn es sich von selbst so verstünde.“ Johann Hinrich Wichern gründete das Evangelische Johannesstift Berlin 1858 als ein Brüderhaus, in dem junge Menschen gesammelt und für den Dienst am Menschen vorbereitet werden sollen.

Diese wichtige Ausbildung und den damit verbundenen Dienst habe ich über meinen Schwiegervater Diakon Johannes Vilter kennen und schätzen gelernt und sehe dies bis heute verwirklicht im Wichern-Kolleg des Evangelischen Johannesstifts. Deshalb ist es mir ein wichtiges Anliegen, diese Ausbildung zu fördern und nachhaltig zu sichern durch die „Wichern-Stiftung“.

Ich möchte die Stiftung unter das Segenswort stellen, das mein Schwiegervater Johannes Vilter als Trauspruch meinem Mann Hans-Rudolf und mir mit auf den gemeinsamen Weg gegeben hat. „Wenn der Herr nicht das Haus baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen. Wenn der Herr nicht die Stadt behütet, so wacht der Wächter umsonst. Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet und esset euer Brot mit Sorgen; denn seinen Freunden gibt er es im Schlaf“. (Psalm 127, 1f.)

Förderschwerpunkte:

Zweck der Stiftung ist die Förderung und die Unterstützung aller Belange, die mit der Ausbildung von Diakoninnen und Diakonen im Evangelischen Johannesstift Berlin verbunden sind.

Der Stiftungszweck wird verwirklicht insbesondere durch

  1. Zuschüsse zur Finanzierung der Ausbildung von Diakonen
  2. Zuschüsse zur Ausstattung von Unterricht- und Gemeinschaftsräumen
  3. Zuschüsse zur Förderung von Projekten, die in die Ausbildung integriert sind
  4. Zuschüsse für Lehrmittel

Stiftungsvermögen:

710.000 Euro

Fördervolumen:

rund 13.000 € p.a.

Antragstellung:

Die Stiftung hat einen festen Mittelempfänger. Sie nimmt deshalb keine Anträge entgegen.

Spendenkonto:

Wichern-Stiftung,

Commerzbank AG    IBAN: DE12100400000300428000    BIC: COBADEFFXXX