Ombudsstelle im Evangelischen Johannesstift

Wo Menschen zusammenleben und arbeiten sind Konflikte etwas ganz Natürliches und Alltägliches. Das ist auch im Evangelischen Johannesstift so. Die meisten Probleme klären sich schnell durch ein Gespräch. Nur wenige sind es, die sich nicht sofort lösen lassen. Dafür haben die Gesellschaften des Evangelischen Johannesstifts jeweils ein Beschwerdemanagement eingerichtet, das ihre Klienten bei der Problemlösung unterstützt. Für die ganz seltenen Fälle, in denen es auch mit diesem Instrument nicht zu einer Lösung kommt, wurde eine Ombudsstelle eingerichtet, die für diese Situationen angesprochen werden kann. Die Ombudsstelle wird sich vornehmlich mit solchen Beschwerden befassen, die eine Relevanz für mehrere Gesellschaften des Evangelischen Johannesstifts beinhalten, einen hohen Eskalationsgrad aufweisen oder sich nicht auf Gesellschaftsebene beilegen lassen.

Dazu arbeitet der Ombudsmann unabhängig und ist keiner Gesellschaft zugehörig.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben auch die Möglichkeit, sich bei Konflikten an die Ombudsstelle zu wenden, doch ist zuvor der Dienstweg einzuhalten, der immer die Möglichkeit eröffnet, eigene Beschwerden vorzubringen.

Ab Januar 2016 ist Dr. Dieter Aßmann vom Vorstand in Abstimmung mit den Geschäftsführungen beauftragt, die Funktion des Ombudsmanns wahrzunehmen. 

Herr Aßmann übernimmt dieses Amt ehrenamtlich.

Anfragen an:

Dr. Dieter Aßmann
Tel.: 030/92367068
Mail: ombudsstelle@evangelisches-johannesstift.de

Kurzvita

Dr. phil. Dieter Aßmann, Jahrgang 1942. Diplom-Volkswirt an der Ludwig-Maximilian-Universität München, Promotion in Philosophie an der Freien Universität  Berlin. Seit 1981 im sozialen Bereich tätig. Weiterbildungen zum Mediator (DAA) und systemischen Familientherapeuten (DAF). Planung  und Durchführung von Projekten der  Gewaltprävention und des interkulturellen Lernens. Sozialpädagogischer Betreuer, Mitarbeiter eines interkulturellen Nachbarschaftshauses, langjähriger pädagogischer Leiter und Koordinator in der Jugendhilfe. Seit 2000 als Fortbildner und Coach tätig. Schwerpunkte: Mediation, Konfliktmanagement, Krisenintervention, Mobbing, Teamführung,  Einzel-und Gruppencoaching, Zielorientierung /-umsetzung, kollegiale Beratung.