13.03.2017

Glauben wir alle an den selben Gott? - Begleitseminar am Wichern-Kolleg

In Zeiten des multikulturellen Miteinanders ist es uns wichtig zu fragen, wie wir uns als Christen und Christinnen zu anderen Glaubensgemeinschaften positionieren. Was verbindet uns mit ihnen, was trennt uns aber auch? Gehen wir in interreligiöse Gespräche mit dem Ziel zu missionieren oder können wir dort auch etwas für uns lernen? Diesen schwierigen Fragen stellten sich am vergangenen Wochenende Studierende des Wichern-Kollegs in einem aktuellen Begleitseminar gemeinsam mit ihrem Ausbildungsleiter Pfarrer Dr. Thorsten Klein. Begleitseminare sind Unterrichtsbestandteil im Rahmen der Ausbildung zur Diakonin/zum Diakon und werden jeweils im Herbst in der Gesamtschulversammlung vorgestellt und von den Studierenden (aus)gewählt.

Dieses Wochenende begann passend am Weltgebetstag. Im Mittelpunkt des Seminars stand das Gespräch über die Vor- und Nachteile der „pluralistischen Religionstheologie“, die annimmt, dass alle Religionen gleichermaßen wahre Wege zu Gott sind. Ein Beispiel für diese Weltsicht lieferte der Film „Life of Pi“ des Regisseurs Ang Lee. "Man könne nicht sagen, ob wir alle an den gleichen Gott glauben, aber alle Religionen enthielten Wahrheit...", sagte auch der Vertreter des „House of One“ Pfarrer Georg Hohberg. Höhepunkt war sicher der Besuch des Projektes in Berlin-Mitte. Das Projekt  „House of One“ sammelt Spenden für ein besonderes Gotteshaus. In der historischen Mitte Berlins, auf den Ruinen der ersten Kirche der Stadt, soll ein Zentrum für gelebtes interreligiöses Miteinander entstehen. Eine Kirche, eine Synagoge und eine Moschee werden unter einem Dach vereint und durch einen Raum der Begegnung miteinander verbunden.  Beteiligt sind die evangelische Gemeinde St. Petri - St. Marien, der das Grundstück gehört, die jüdische Gemeinde Berlin mit dem Abraham Geiger Institut und die muslimische Dialoginitiative Forum Dialog e.V.

Offen bleibt dabei die Frage, ob es möglich und sinnvoll ist, gemeinsam zu beten und Gottesdienst zu feiern. In der Auseinandersetzung mit anderen Religionen gab es viel Stoff, auch über den eigenen Glauben neu nachzudenken. Das Thema wird viele Teilnehmende über das Wochenende hinaus weiter beschäftigen. (DO)

Auf unserer website www.wichern-kolleg.de haben wir Nützliches und Informatives zur Ausbildung Diakon/Diakonin zusammengestellt. Der nächste Kurs in Vollzeit startet nach den Berliner Sommerferien. Der nächste Quereinstieg ist ab Okober möglich. Bewerbungen werden jedrzeit engegengenommen.

Für Informationen zur Ausbildung und zu den Bewerbungsmöglichkeiten stehen wir gerne persönlich zur Verfügung
 
Hausleitung, Diakonin Janine Jacobi und Diakon Johannes Schimke


030/ 33609-331
 
Ausbildungsleitung, Pfr. Dr. Thorsten Klein
030/ 33609-696
E-Mail: info@wichernkolleg.de