Berufsbegleitende Ausbildung

Die berufsbegleitende Ausbildung zur Diakonin oder zum Diakon ist für mich interessant

  • wenn ich mein Arbeitsfeld mit einem anderen Profil ausfüllen will
  • wenn ich mir Zeit zum Lernen wünsche, ohne meinen Arbeitsplatz aufgeben zu müssen
  • wenn ich mich gern mit theologischen und diakonischen Fragen auseinandersetzen möchte
  • wenn ich eine berufliche Veränderung wünsche.

 

Umfang/Dauer

Die berufsbegleitende Ausbildung zur Diakonin/zum Diakon dauert 2 Jahre.
Sie beginnt alle zwei Jahre am 1. Oktober. Der nächste Kurs startet 2018.

Die Ausbildung umfasst:

  • Fünf Seminarwochen pro Jahr von Donnerstag bis Sonntag. Eine Seminarwoche im Ausbildungszeitraum findet in Rothenburg statt.
  • 5 mal 2 Präsenztage im Jahr im Wichern-Kolleg
  • Ein Ausbildungsprojekt in einer Kirchengemeinde

Die Berliner Schulferien sind unterrichtsfrei.

Nach dem erfolgreichen Abschluss werden die Absolventen und Absolventinnen in das kirchliche Amt der Diakonin/des Diakons eingesegnet.

Für den Fall, dass Sie als Diakonin / Diakon außerhalb der EKBO (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz) tätig sein wollen, empfehlen wir Ihnen, sich im Vorfeld Ihrer Bewerbung für diesen Ausbildungsgang bei dem für Sie zuständigen Landeskirchenamt darüber zu informieren, ob die Ausbildung am Wichern-Kolleg von der betreffenden Landeskirche anerkannt wird.

Inhalte

Die vorhandene Berufspraxis in einem staatlich anerkannten Sozial- bzw. Pflegeberuf (oder einem anderen für den Diakonat geeigneten Beruf) wird durch eine praktisch-theologische Ausbildung reflektiert und erweitert. Dabei sind folgende Ziele hauptsächlich mit den jeweils nachstehenden Unterrichtsschwerpunkten verbunden:

Biblische und systematische Theologie; 
Gottesdienstgestaltung und Wortverkündigung. 
Seelsorge und Gesprächsführung, Beratungsmodelle 
Kirchengeschichte und Diakonik, Religionspädagogik, 
Gemeindeaufbau und Gruppenarbeit, Musische Bildung, 
Ethik, Projektmanagement.

Kosten/ Freistellung

Die Studiengebühr beträgt 120 Euro im Monat inckl. der Verpflegung während der Seminar­zeiten (Mittagessen und Kaffee-/Tee-Verpflegung am Nachmittag sowie zusätzlich Abend­essen an den langen Seminartagen Donnerstag und Samstag).

Bei Bedarf können kostengünstige Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Gelände des Evan­gelischen Johannesstifts in Anspruch genommen werden.

Übernachtung (inkl. Frühstück und Abendessen im Haus der Schwestern und Brüder am Montag (Präsenztage) und Freitag (Blockwochen)):

  • Haus der Schwestern und Brüder (Haus 11 a), Gästezimmer, Doppelzimmer 25,00 Euro pro Nacht und Person
  • Seniorenzentrum Caroline Bertheau (Haus 8), Einzelzimmer 25,00 Euro pro Nacht und Person
  • Matthias Claudius Haus (Haus 6 a/b), Einzelzimmer 25,00 Euro pro Nacht und Person
  • Hotel Christophorus (Haus 3), Einzelzimmer 55,00 Euro pro Nacht und Person

Die Reservierung der Übernachtungsmöglichkeiten erfolgt über die Hausleitung im Haus der Schwestern und Brüder.

Kostenteilübernahme und Freistellung muss individuell mit dem Arbeitgeber vereinbart werden. Die berufsbegleitende Ausbildung am Wichern-Kolleg des Evangelischen Johannesstifts erfolgt in Kooperation mit dem Martinshof Rothenburg Diakoniewerk.

Download

Informationen zur berufsbegleitenden Ausbildung zur Diakonin/zum Diakon am Wichern-Kolleg sowie die Übersicht aller Termine für Präsenztage und Blockwochen für den Folgekurs finden Sie hier:

Wichern-Kolleg_berufsbegleitend.pdf

Aktualisierte Termine 2018-20

Für weitere Informationen oder ein persönliches Beratungsgespräch nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Pfr. Dr.Thorsten Klein

Ausbildungsleitung

info@wichernkolleg.de

030-33609 332/-696