Pflegepraxiszentrum Berlin

Das PPZ-Berlin integriert innovative Technik in den Pflegealltag. Von der Akutversorgung im Krankenhaus bis zur häuslichen Pflege wird Technik den Pflegeprozess unterstützen. Ziel ist die Verringerung von Über-, Unter,-Fehlversorgung vor allem im Übergang zwischen Versorgungsformen.

Durch die aktive Beteiligung der Pflegenden wird sichergestellt, dass die Technik die Pflege unterstützt – und nicht dominiert. Gleichzeitig werden die notwendigen Kompetenzen im Umgang mit IT-Lösungen für informell und professionell Pflegende erfasst und ein Aus-, Fort- und Weiterbildungskonzept entwickelt und evaluiert.

In einer ersten Stufe werden zentrale Pflegeprobleme in den Blick genommen: Verwirrtheit, Demenz, Sturz, Mobilität, Diabetes und Dekubitus. Darauf aufbauend werden weitere Lösungen adressiert.

Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und läuft vom 01.01.2018 bis 31.12.2022

Das PPZ-Berlin ist ein transdisziplinäres Konsortium bestehend aus:

 

Verbundkoordinator:

Evangelisches Johannesstift Altenhilfe gGmbH
Tobias Kley
Schönwalder Allee 26
13587 Berlin

Tel. 030 33609-260
E-Mail: tobias.kley(a)evangelisches-johannesstift.de