Seelsorge

Wir sehen den ganzen Menschen, nicht allein den Pflegebedürftigen, den Kranken, den in seiner Mobilität Eingeschränkten, den Verwirrten.

Wir sehen den ganzen Menschen, mit seiner eigenen Lebensgeschichte, mit seinen nächsten Verwandten, mit seinem sozialen Umfeld.

Gerade in Grenzsituationen des Lebens brauchen Menschen Begleitung und Zuspruch, Orientierung und Trost.

Darum beschäftigen wir Seelsorger (Pfarrer und Diakone).
Darum begleiten wir Pflegebedürftige und deren Angehörige.
Darum schulen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.