Pflegewohnen

Wir pflegen Menschlichkeit

Die Individualität des Einzelnen bestimmt unsere Pflege und Betreuung.
Jeder Mensch ist einzigartig, „ ...eine starke Sehnsucht ist in uns, Ich sein zu dürfen...“
(Josef Schmidt )

Unser Pflegeorganisationsmodell ist die Bezugspflege.

Der individuelle Pflege- und Betreu­ungs­bedarf der Bewohner/innen wird in Ab­sprache mit den behandelnden Ärzten geplant. Selbstverständlich besteht die freie Arztwahl.

Ansprechpartner für Angehörige und Betreuer sind die jeweilige Bezugspflegekraft und alle Fachkräfte.

Wir orientieren uns an den Fähigkeiten des älteren Menschen und arbeiten nach der Pflegetheorie Monika Krohwinkels. Dieses Pflegeprozessmodell nimmt als Ausgangspunkt die vorhandenen menschlichen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Probleme mit dem Ziel, Wohlbefinden und größtmögliche Unabhängigkeit zu gewährleisten.

Beste Pflege nach modernem Standard

Pflegediagnose, Dokumentation, Pflegestandards, Mobilisation und Sturzprophylaxe sowie die Umsetzung der Expertenstandards (Dekubitus­prophylaxe, Sturz, Harninkontinenz, Schmerz, Ernährungsmanagement, Entlassungsmanagement) dienen als Instrumente zur Sicherung und Weiter­entwicklung der Qualität unserer Arbeit.

Wir bieten ein wohnliches Umfeld mit Hilfs- und Pflegeangeboten für alle Pflegestufen. Sollten Sie bei Einzugswunsch noch nicht durch die Pflegeversicherung eingestuft sein, beraten wir sie gerne bei der Antragsstellung.
 

Dazugehören und sich geborgen fühlen

Gerontopsychiatrische Betreuungsarbeit

Seit 1988 bieten wir eine Betreuungsgruppe mit 20 Plätzen an und gehören damit zu den Altenzentren in Hannover und Umgebung, die Vorreiter in der gerontopsychia­trischen Arbeit waren.
In unserem Haus leben heute viele demenzkranke Bewohner/innen. Um ihnen fachlich und pflegerisch gerecht zu werden, können sie den Tag in dieser speziell betreuten Gruppe verbringen.

Derzeit arbeiten wir nach zwei Betreuungskonzepten:
Für gerontopsychiatrisch erkrankte Bewohner/innen der ersten und zweiten Etage besteht die Möglichkeit, an der Tagesbetreuung in unseren Räumen im Erdgeschoss teilzunehmen. In der dritten und vierten Etage bieten wir jeweils ein integriertes Pflege- und Betreuungskonzept auf der Wohnetage an.
Beiden Betreuungskonzepten gemeinsam ist die Zielsetzung:

Individualität, Lebensqualität und Selbstständigkeit erhalten und fördern.

Wir möchten an Demenz erkrankten älteren Menschen Sicherheit, Angenommensein und Bestätigung durch Erfolgserlebnisse vermitteln und ihre Kommunikationsfähigkeit fördern. Den Bewohner/innen begegnen wir mit einer validierenden (wertschätzenden) Haltung.

Grundlage unserer Arbeit ist die Biografie des Einzelnen, die uns die individuell abgestimmte Planung von Pflege und Betreuung ermöglicht.


Wundmanagement

Die Lebenserwartung des Menschen hat in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich zugenommen und somit auch Krankheitsbilder, die vor 25 Jahren seltener waren. Hierzu gehören insbesondere Dekubitalulcera, Ulcus cruris und das diabetische Gangrän.
Das Wissen über die Behandlung dieser Wunden hat sich in den letzten Jahren grundlegend verändert.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Menschen mit chronischen oder akuten Wunden eine schmerzfreie Wundheilung zu gewährleisten und nach den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu behandeln. Hierbei arbeiten wir neben den Hausärzten mit einer niedergelassenen chirurgischen Fachpraxis zusammen. Dies garantiert Betreuung in gewohnter Umgebung.