Hohen-Neuendorf

Hausgemeinschaften für Demenzkranke Menschen in Brandenburg

"Der Alltag ist das Leben"  - so lautet das Motto unseres Seniorenzentrums "Am Wasserturm" in Hohen Neuendorf (Brandenburg). Wir sind eine Einrichtung mit neun Hausgemeinschaften für pflegebedürftige ältere Menschen aller Pflegegrade mit Beeinträchtigungen des Gedächtnisses und der Orientierung (Demenzerkrankungen). In unserem Haus bieten wir insgesamt 91 Senioren eine dauerhafte Wohnmöglichkeit an.

Ansprechpartner und Kontakt

Wenn Sie nähere Informationen über das Leben in den Hausgemeinschaften im Seniorenzentrum "Am Wasserturm" wünschen, beraten wir Sie gern. Bitte vereinbaren Sie vorab einen Gesprächstermin, damit wir Zeit für Sie haben.

Erstkontakt/Beratung

Petra Blum examinierte Altenpflegerin
Tel. 03303 5209 22
Fax 03303 - 5209 10
Mail petra.blum@evangelisches-johannesstift.de

Pflegedienstleitung

Sylke Freimuth Dipl. Pflegepädagogin
Tel. 03303 - 5209 25
Fax 03303 - 5209 10
Mail sylke.freimuth@evangelisches-johannesstift.de

Postanschrift
Seniorenzentrum "Am Wasserturm"
Oranienburger Str. 43
16540 Hohen Neuendorf

 

"Der Alltag ist das Leben" -  Leben in Hausgemeinschaften

Der Alltag und das Gemeinschaftsleben in den Hausgemeinschaften spielen sich "rund um den Herd" in der Wohnküche ab. Je nach ihren Wünschen und Fähigkeiten können sich die Bewohner an der Zubereitung der Mahlzeiten, der Pflanzenpflege, Pflege der Wäsche oder an Arbeiten im Garten beteiligen. Sie können aber auch nur dabei sein und vertraute Geräusche und Gerüche, die sie noch aus früheren Tagen kennen, in sich aufnehmen.

Die Wohnküche ist das Herz der Hausgemeinschaft. Hier ist der Ort wo erzählt, vorgelesen, gespielt, Besuch empfangen und gefeiert wird. Jeder Bewohner kann situativ für sich entscheiden, ob er sich in sein Zimmer zurückziehen oder am Leben in der Gemeinschaft teilnehmen möchte.
Angehörige, Freunde, Nachbarn, Betreuer - sie alle sind wichtige Bezugspersonen unserer Bewohner und Kurzzeitpflegegäste. Sie sind herzlich willkommen und zum gemeinsamen Miteinander in den Hausgemeinschaften eingeladen.

Ziele der Arbeit

  • Aktivierung und Förderung der vorhandenen Ressourcen und Fähigkeiten der Bewohner
  • Sicherstellung einer guten Lebensqualität
  • Einbeziehung der Bewohner in die Tätigkeiten des häuslichen Alltags
  • Schaffung einer wohnlichen Atmosphäre, in der sich alle Bewohner wohl und geborgen fühlen

 

Zielgruppe

  • Pflegebedürftige ältere Menschen aller Pflegegrade mit z.B. Beeinträchtigungen des Gedächtnisses und der Orientierung (Demenzerkrankungen), die dauerhaft in unserer Einrichtung gepflegt, versorgt und betreut      oder
  • Pflegegäste, die vorübergehend in unserer Einrichtung gepflegt und betreut werden möchten.

 

Leistungen

  • Zusammenleben in kleinen "überschaubaren" Hausgemeinschaften. In jeder Hausgemeinschaft leben neun bzw. zehn ältere Menschen
  • Individuelle, intensive Pflege, Versorgung und Betreuung durch Pflegefachkräfte, Pflegehelfer, Alltagsbegleiter (Hauswirtschaft) und Betreuungsassistenten
  • Individuelle Betreuung und Begleitung der Bewohner durch Betreuungsassistenten am Tage
  • Angebote von Einzel- und Gemeinschaftsaktivitäten (Feste, Grillabende etc.) und kulturellen Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde (Konzerte, Lesungen, Bilderausstellungen)
  • Serviceangebote
    Auf Wunsch kommen Friseur und Fußpflege zu unseren Bewohnern in die Hausgemeinschaften

 

Ausstattung

  • Eigenes Zimmer
    Jeder Bewohner hat ein teilmöbliertes eigenes Zimmer. Dieses kann durch eigene Möbel ergänzt werden
  • Dusche / Bad / WC
    Jeweils zwei Bewohner teilen sich das Bad (Dusche/WC); teilweise wurde das Bad (Dusche/WC) im Bewohnerzimmer eingebaut
  • Im Hause sind drei große und gemütlich eingerichtete Pflegebäder vorhanden
  • Wohnküche und Wohnzimmer
    Zum Gemeinschaftsbereich jeder Hausgemeinschaft gehören eine Wohnküche mit Speisekammer und Hauswirtschaftsraum sowie ein gemeinsames Wohnzimmer mit  Terrasse oder Balkon
  • Zwei große Gemeinschaftsräume im Hause, die für hausgemeinschaftsübergreifende Aktivitäten, Veranstaltungen bzw. für monatliche Andachten genutzt werden
  • Gartenanlage
    Zum Haus gehören zwei großzügige Gartenbereiche

Seelsorge und Gottesdienst

Es besteht ein seelsorgerisches Angebot durch einen evangelischen und katholischen Pfarrer/Pastor.  In unseren Gemeinschaftsräumen werden regelmäßig Gottesdienste abgehalten. Es ist uns wichtig, dass Jeder, der es möchte, die Gelegenheit erhält, am Gottesdienst teilzunehmen.

Standort

Das Seniorenzentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe zum alten und denkmal-geschützten Hohen Neuendorfer Wasserturm. Ein Einkaufsmarkt sowie das Zentrum von Hohen Neuendorf sind nicht weit entfernt. Fußläufig ist ein Restaurant zu erreichen.

Rechtliche Grundlagen, Kosten und Organisatorisches

Die Pflegekosten werden durch Leistungen der Pflegeversicherung, Eigenanteilen der Bewohner und auf Antrag durch zusätzliche Leistungen der örtlichen Sozialhilfeträger abgegolten.