27.02.2017

Vierter Inklusiver Jahresempfang im Rathaus Spandau

2017-02-23_Inklusiver_Neujahrsempfang.jpgAm 23. Februar luden die Behindertenhilfe des Evangelischen Johannesstifts und das Bezirksamt Spandau zum 4. Inklusiven Neujahrsempfang in das Spandauer Rathaus ein. Bei den Inklusiven Neujahrsempfängen geht es regelmäßig um das Projekt spandau inklusiv, das jedes Jahr mit vielen Maßnahmen dazu beiträgt, die UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) im Bezirk zu verwirklichen.

Bisher gab es 300 erfolgreiche Maßnahmen, zum Beispiel den Bau barrierefreier Spielplätze und die Einrichtung eines barrierefreien Leitsystems in der Volkshochschule. Außerdem schult das Projekt Mitarbeitende des Bezirksamts als Multiplikatoren, die dazu beitragen, dass bei Planungen und Entscheidungen inklusive Belange beachtet werden.

Das Projekt leiten Jörg Markowski und Gesa Ebeling von der Behindertenhilfe des Johannesstifts in enger Abstimmung mit Sargon Lang, dem Bezirksbeauftragten für Senioren und Menschen mit Behinderungen, sowie dem Bezirksbeirat für Menschen mit Behinderungen. Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank bedankte sich in einem Grußwort für die erfolgreiche Arbeit des Projekts.