Unsere persönlichen Empfehlungen

ROMAN DES MONATS  //  IAN MCGUIRE: Der Abstinent 

Manchester, 1867. Im Morgengrauen hängen die Rebellen. Die englische Polizei wirft ihnen vor, die „Fenians“, irische Unabhängigkeitskämpfer, zu unterstützen. Eine gefährliche Machtgeste seines  Vorgesetzten, findet Constable James O'Connor, der gerade aus Dublin nach Manchester versetzt wurde. Einst hieß es, er sei der klügste Mann der Stadt gewesen. Das war, bevor er seine Frau verlor, bevor er sich dem Whiskey hingab. Mittlerweile rührt er keinen Tropfen mehr an. Doch jetzt sinnen die „Fenians“ nach Rache. Der Kriegsveteran Stephen Doyle, amerikanischer Ire und vom Kämpfen besessen, heftet sich an O'Connors Fersen. Das Buch erzählt den historischen Konflikt von Nationalismus und Terrorismus auf spannende Weise und hilft, ihn zu verstehen. Ian McGuire schildert eindrucksvoll, wie beide Gegenspieler in dem Muster aus Vergeltung und Gewalt gefangen.

Dierekt hier online bestellen

 

SACHBUCH // GERALD HÜTHER: Lieblosigkeit macht krank

Was wäre, wenn es kein Bargeld mehr gäbe? Wenn in Deutschland einen Monat lang der Strom aus- fiele? Wenn Bayern sich von Deutschland abspaltete? Was wäre, wenn wir alle nur noch 20 Stunden arbeiteten? – 33 Szenarien, 33 Entwürfe einer alternativen Welt. Christoph Koch hat Expert*innen befragt und zahllose wissenschaftliche Studien zu Rate gezogen, um Antworten auf Fragen zu finden, die Sie garantiert noch nie zu Ende gedacht haben. Und dabei fördert er Erstaunliches zutage: Oder hätten Sie gewusst, dass Kopfsalat eine schlechtere Klimabilanz hat als Schweinebauch? Oder dass der welt- weite Wohlstand massiv ansteigen würde, wenn alle Grenzen offen wären? Was wäre, wenn ... lädt Sie ein, die Welt neu zu denken. Ohne ins wilde Spekulieren zu geraten, gibt Christoph Koch verblüffende Antworten auf 33 hypothetische Fragen. Ein kurzweiliges Lesevergnügen voller origineller Einfälle!

Dierekt hier online bestellen
 

SPIRITUALITÄT  //  SILKE-ANDREA MALLMANN: Goldfäden zwischen Himmel und Erde

Schwester Silke-Andrea Mallmann ist Ordensfrau an der Seite der Hilflosen: Zu den Menschen, für  die sie da ist, gehören Prostituierte, Geflüchtete, HIV-Erkrankte. Eine Krebsdiagnose macht aus der Seelsorgerin für Menschen am Rand selbst jemanden, deren Existenz am Abgrund steht. Gut gemeinte Ratschläge und billige Vertröstungen helfen da nicht, auch kein naives Gottvertrauen. Doch in der  Erschütterung erfährt Schwester Silke, dass Gottes Gegenwart nicht nur an glücklichen Tagen zu spüren ist. Ihr Bericht ist ein berührendes Buch, das uns am ehrlichen, glaubwürdigen Ringen einer Ordensfrau mit ihrem Gott teilhaben lässt. Sie schreibt: „Ich habe mein Leben nicht in der Hand. Ich nicht – aber jemand, der mein Leben einspannt mit goldenen Fäden wie eine Raupe im Kokon. Ich bin nicht mehr dieselbe wie vor der Krankheit. Dafür lebe ich dankbarer, bewusster, intensiver. Ich versuche, nicht zu sehr zu planen, sondern jeden Moment bis zum Brunnenpunkt zu durchleben, an dem alles aus Gott herausströmt. Und ich bemühe mich, den Goldfäden zu vertrauen, die immer wieder in mein Leben hineingewoben werden und die Fadenkreuze bilden, die mir ermöglichen, das letzte Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.“ 

Dierekt hier online bestellen

 

KINDER- UND JUGENDBUCH //  MICHELLE KNUDSEN, KEVIN HAWKES: Ein Löwe in der Bibliothek!

Da ist ein Löwe in der Bibliothek! Weil es keine Regeln über Löwen in der Bibliothek gibt, darf er bleiben. Brüllen, weil die Erzählstunde vorbei ist, das darf er nicht. Aber wenn er nett und leise ist, darf er wiederkommen und sogar der Direktorin helfen. Doch dann fällt die Direktorin vom Stuhl und der Löwe muss einfach brüllen, damit die Leute merken, was los ist. Traurig verlässt er die Bibliothek, weil er weiß, dass er die Regeln gebrochen hat. Gibt es einen Weg, ihn zurück zu holen? Ein herzerwärmendes Buch über die Notwendigkeit, Regeln manchmal anzupassen. Ein Buch für Kinder ab 4 Jahren ebenso wie für ihre Eltern.. (Angela Görlach)

Dierekt hier online bestellen