Leitbild des Diakonischen Bildungszentrums

 

Das leitet uns:

 

Die Liebe Gottes zu den Menschen

In der Gemeinschaft von Lernenden und Lehrenden im Diakonischen Bildungszentrum sind wir aufeinander neugierig. Wir entdecken einander als Geschöpfe Gottes mit vielen Gaben und Talenten und erleben unsere Unterschiedlichkeit als bereichernd. Wir begegnen uns mit Akzeptanz und Wertschätzung. Gottes liebevoller Blick auf unsere Fehler und Schwächen macht uns Mut zu Vergebung und Neuanfang.

 

Eine Gesellschaft, die nicht ausgrenzt

Wir werden durch ein diakonisches Berufsverständnis geleitet, das offen ist für unterschiedliche Lebensentwürfe und das Miteinander fördert.

 

Eine lebendige Kommunikationskultur und Dialog

Wir haben demokratische Strukturen mit klaren und verbindlichen Regeln. Für Kritik sind wir offen und bemühen uns um konstruktive Lösungen. Wir reden miteinander und nicht übereinander und fördern eine gemeinsame Identität unter dem Dach des Diakonischen Bildungszentrums. Wir arbeiten mit anderen Institutionen und Partnern zusammen und reagieren auf gesellschaftliche Entwicklungen.en.

 

Vermittlung von Information und Klarheit

Wir gewährleisten eine fachlich anspruchsvolle Berufsausbildung und methodisch vielfältigen Unterricht. Unsere Lern- und Handlungsfelder sind praxisorientiert und führen zu einer zukunftsfähigen Berufsidentität. Deshalb unterstützen wir die Fähigkeit, Lernprozesse selbstständig zu organisieren. Wir machen unsere Entscheidungen und Bewertungen transparent.

 

Den diakonischen Auftrag gestalten

Wir fördern die Entwicklung zu selbstständigen und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten, die sich der Gemeinschaft verpflichtet fühlen. Die Berufsausbildung zielt nicht nur auf die Herausbildung technischer Fertigkeiten, sondern auch auf die Entwicklung einer persönlichen Haltung. Sie zeigt sich in der Anerkennung der Würde und Einzigartigkeit eines jeden Menschen und einer besonderen Liebe zu ihm. Wir wissen uns in dieser Zielsetzung der Pädagogik des Gründers des Evangelischen Johannesstifts, Johann Hinrich Wichern, verpflichtet, der in solchem Selbstverständnis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Erfolg sozialer Arbeit verbürgt sah.

 

Verantwortung für die Schöpfung wahrnehmen und nachhaltig handeln

Ausbildung ist Aufbruch in eine neue Lebensdimension und insofern eine besondere, eng begrenzte Lebenszeit. Wir stellen uns der Verantwortung, schonend mit unserer Zeit, unseren Energien und unserer Gesundheit umzugehen. Wir wissen, dass sich unser Leben täglich verändert und unser Lernen deshalb niemals abgeschlossen ist.

 

 

Der Leitbild des Evangelischen Johannesstifts finden Sie auf der Seite www.evangelisches-johannesstift.de/stiftung/ueber-uns/leitbild