Wertarbeit - Budget für Arbeit

Modelprojekt “Beschäftigungsimpulse für Menschen mit Behinderungen durch Nutzung des Budgets für Arbeit (BfA)“

 

Das Budget für Arbeit

Mit dem Budget für Arbeit wird eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt gefördert, die tarifvertraglich oder ortsüblich entlohnt wird. Der Mensch mit Behinderung ist im Rahmen seiner Beschäftigung kranken-, pflege- und rentenversichert. Eine Versicherungspflicht in der Arbeitslosenversicherung besteht hingegen nicht. Das Budget für Arbeit bildet eine Alternative zur Arbeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM). Darüber hinaus umfasst es einen Lohnkostenzuschuss für Arbeitgeber*innen und die, wegen der Behinderung, erforderliche Anleitung und Begleitung am Arbeitsplatz.

 

Das Projekt WERTARBEIT

Das Ziel des Projektes ist es, sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen für Menschen mit einer Behinderung zu finden und Unternehmen und Arbeitgeber*innen zu gewinnen, die auf der Suche nach motivierten und zuverlässigen Mitarbeitenden sind.

Unsere Pädagogen und Psychologen unterstützen Menschen mit physischen, psychischen und seelischen Beeinträchtigungen bei ihrer Suche nach einer neuen, spannenden Aufgabe und einem festen Arbeitsverhältnis. Sie erarbeiten gemeinsam Strategien für die Arbeitssuche und Bewerbungen, begleiten zu Vorstellungsgesprächen und Praktika, bieten Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmenden.
Gleichzeitig beraten Sie Arbeitgeber*innen zu finanziellen Fördermöglichkeiten und deren Beantragung, bei der Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen und begleiten beide Partner langfristig auch in schwierigen Situationen für eine gelungene und nachhaltige Integration und ein vertrauensvolles dauerhaftes Arbeitsverhältnis.

 

Informationen für Bewerber*innen

Sie sind auf der Suche nach einer neuen spannenden Arbeit?

Rufen Sie uns an: 030 264 762 0
Oder schreiben Sie eine E-Mail: diewille@evangelisches-johannesstift.de

 

Wir finden gemeinsam eine Arbeit die zu Ihnen passt!
-    Wir helfen Ihnen bei der Bewerbung.
-    Wir begleiten Sie zu Vorstellungsgesprächen.
-    Wir unterstützen Sie beim Praktikum.
-    Wir bieten Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmenden.
-    Wir unterstützen Sie langfristig bei Ihrer neuen Arbeitsstelle.

Sie können bei uns mitmachen wenn …
-    Sie bereits in einer Werkstatt (WfBM) arbeiten,
-    Sie bereits im Berufs-Bildungs-Bereich einer Werkstatt (WfBM) sind,
-    Sie die Schule beendet haben und eine Empfehlung für einen Werkstatt-Platz (WfBM) haben,
-    Sie eine seelische Behinderung haben und Erwerbsunfähigkeitsrente erhalten.

 

Informationen für Arbeitgeber*innen

Sie geben Menschen mit Behinderung eine Chance in Ihrem Unternehmen
und sind auf der Suche nach

-    motivierten und verlässlichen Mitarbeitenden,
-    einem verlässlichen Partner für eine gelungene Integration,
-    Unterstützung bei der Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen,
-    Information und Beratung zur Beschäftigung von Menschen mit Behinderung?

Wir bieten Ihnen
-    Beratung zu finanziellen Fördermöglichkeiten und deren Beantragung,
-    langfristige Begleitung Ihres Unternehmens auch in schwierigen Situationen,
-    Begleitung und Vorbereitung potenzieller neuer Mitarbeitenden in der Praxis.

 

Werden Sie jetzt unser Partner!
Nutzen Sie alle Chancen und Möglichkeiten bei der Einstellung eines behinderten Mitarbeitenden.
Sprechen Sie uns an, wenn Sie in Ihrem Unternehmen einen Praktikumsplatz oder eine freie Stelle anbieten möchten. Gemeinsam klären wir die Rahmenbedingungen und schlagen
Ihnen geeignete Bewerberinnen und Bewerber vor.

Kontakt:

Projektleitung:
Heike Gundermann
heike.gundermann@evangelisches-johannesstift.de
Tel: 030 264 762 65
Fax: 030 264 762 99

 

 

Die Wille gGmbH
Ein Unternehmen im Verbund der Paul Gerhardt Diakonie gAG
Projekt: Budget für Arbeit - Wertarbeit
Müllerstraße 56-58
13349 Berlin

Das Projekt WERTARBEIT wird durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.