Personal gewinnen und halten

„… öffnet sich bewusst für die kulturelle Vielfalt seiner Klientinnen und Klienten sowie Mitarbeitenden“

aus dem Zukunftsbild des Evangelischen Johannesstiftes

 

Personalmangel, hohe Fluktuation und Krankenstand, zeitaufwendige Personalsuche, Gewinnung von Nachwuchskräften und eine schwierige Personalauswahl - das sind nur einige Aspekte die mit der Anforderung, eine hohe Qualität der diakonischen Personalarbeit zu gewährleisten und stetig weiterzuentwickeln, einhergehen.

Gleichzeitig erfordert die Notwenigkeit, alle Sparten interkulturell zu öffnen, eine Vielzahl von neuen Ideen und ein entschlossenes Vorgehen. Die Suche nach neuem Personal mit unterschiedlicher kultureller Herkunft und religiöser Prägung braucht neue Ansätze. Auch die Herausforderung, das neue und alte Personal im Umgang mit dem unterschiedlichsten Klientel zu schulen und  ein harmonisches und effektives diakonisches Arbeitsfeld zu gestalten, gilt es zu meistern.

Das Start Team ist davon überzeugt, dass die kulturelle Vielfalt in unseren Sparten zu vergrößern, die Arbeit für alle Mitarbeiter*innen und Klient*innen des EJS bereichert. Hierfür bietet wir Unterstützung und Hilfe in Form verschiedener Angebote.