Wie erfolgt die Aufnahme zu uns?

Im stationären Hospiz werden Menschen aufgenommen werden, die an einer unheilbaren Erkrankung leiden, die weit fortgeschritten ist und die eine begrenzte Lebenszeit von wenigen Tagen, Wochen oder Monaten erwarten lässt.

Die Anmeldung kann persönlich, von Angehörigen, durch den behandelnden Arzt oder das behandelnde Krankenhaus erfolgen.

Erforderlich ist ein ärztliches Gutachten des behandelnden Arztes bzw. des Krankenhauses, um die Notwendigkeit der Pflege und Betreuung im stationären Hospiz festzustellen und den Anspruch gegenüber dem Kostenträger, der Kranken- bzw. Pflegekasse geltend zu machen.

Bitte melden Sie sich gerne bei uns, um weitere Informationen zur Aufnahme im stationären Hospiz oder anderen Unterstützungsmöglichkeiten (z.B. ambulanter Palliativversorgung) zu erhalten.

Dem Gast entstehen keine Kosten für seinen Aufenthalt. Die Kranken- und Pflegekassen übernehmen einen Großteil der Kosten, für den Rest kommt das Evangelische Johannesstift auf.

Wenn Sie einen persönlichen Eindruck vom Friederike-Fliedner-Hospiz gewinnen möchten, können Sie gerne zu uns kommen.
Bitte melden Sie sich bei Frau Stry oder Frau Fröhlich; Tel. 030 4594 2180

Vorvertragliche Informationen  Aufnahme ins Friederike Fliedner Hospiz