Schulsozialarbeit (Oberschulen, Oberstufenzentren)

Schulsozialarbeiter oder Schulsozialarbeiterinnen unterstützen und beraten die Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Schule in allen "Fragen des Lebens". Schul- oder ausbildungsbezogene Fragen sind hierbei ebenso wichtig wie Fragen der Alltagsgestaltung oder bei persönlichen Problemen.

Darüber hinaus vermitteln sie im Konfliktfall zwischen Lehrern und Schülern und sind ebenso Ansprechpartner für Lehrerinnen und Lehrer, Eltern sowie Behörden.

Zentrales Merkmal ist eine hohe Flexibilität in der Angebotsgestaltung, die sich den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler und der jeweiligen Schule anpasst. Schulsozialarbeit setzt niedrigschwellig an und richtet sich in erster Linie präventiv aus.

Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören insbesondere

  • Beratung und Unterstützung von Schülerinnen und Schülern bei der Stärkung und Erweiterung von Selbst-, Sozial- und Handlungskompetenz
  • Förderung der Lernmotivation, Verhinderung bzw. Abbau von Schuldistanz
  • Angebote zur Gewaltprävention und zu sozialem Lernen
  • Unterstützung bei der Berufswegeplanung
  • (Re-) Integration der Schülerinnen und Schüler in den Unterricht und das Schulsystem
  • akute Krisenintervention und Konfliktprävention
  • Koordination von Schnittstellen (z. B. zwischen Betrieb, Schülerinnen und Schülern und Schule oder Familie, Schule und Jugendamt)

 

Schule am Grüngürtel (Berlin-Spandau)

Profil: Förderung der Schülerinnen und Schüler der Klassen sieben bis zehn am Übergang Schule/Beruf; Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung einer beruflichen Perspektive; Stärkung und Entwicklung von Motivation; Praktische Erprobung in außerschulischen Praxisfeldern zur Erhöhung der Vermittlungschancen in Ausbildung/Beschäftigung; Vermittlung/Begleitung von Betriebspraktika; soziales Kompetenztraining; Beratung von Eltern und Lehrerinnen und Lehrern; Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und der Suche nach Ausbildungsplätzen

Weitere Informationen:

 

Kontakt:

Schule am Grüngürtel – Förderschwerpunkt Lernen | Askanierring 42 | 13585 Berlin
Mitarbeiter: Olaf Radtke, Tel.: 030•37 59 83 26
Leitung: Karin Hofert, Tel.: 030•336 09-603

 

Eduard Maurer Oberstufenzentrum (Hennigsdorf)

Profil: Stärkung und Förderung der Verantwortungsübernahme; Bekämpfung sozialer Ausgrenzung, Förderung der Chancengleichheit; Verbesserung der Chancen zur Erlangung eines Schulabschlusses; Vermittlung und Förderung sozialer Handlungskompetenzen; Verminderung von Schuldistanz; Suchtprävention

Weitere Informationen:

 

Kontakt:

Eduard Maurer Oberstufenzentrum | Berliner Straße 78 | 16761 Hennigsdorf
Mitarbeiterinnen: Teresa Bchmann, Julia Henze | Tel.: 03302•546 954
Leitung: Karin Hofert, Tel.: 030•336 09-603

 

Georg Mendheim Oberstufenzentrum (Oranienburg/Zehdenick)

Profil: Unterstützung von Schülerinnen und Schülern bei der Entwicklung neuer Bewältigungsstrategien im Umgang mit psychosozialen Belastungen; Beratung und sozialpädagogische Unterstützung; spontane Krisenintervention; soziale Gruppenarbeit und Trainingskurse; Mithilfe und Unterstützung bei themenbezogener Projektarbeit; Stärkung sozialer Kompetenzen, insb. Kommunikations- und Konfliktfähigkeit

Weitere Informationen:

 

Kontakt:

Georg Mendheim Oberstufenzentrum | André-Pican-Straße 39 | 16515 Oranienburg
Mitarbeiterinnen: Gabriela Bartholomäus (Tel. 03301•601 70 69), Anja Bartsch (Tel. 03301•601 70 07), Karin Redlich (Tel. 03307•46 76 76)
Leitung: Karin Hofert, Tel.: 030•336 09-603

 

Evangelische Schule Spandau

Profil: Krisenintervention, Einzel- und Gruppenarbeit, Präventions-Workshops, Mediation, Entspannungsangebote, Elternberatung

Kontakt:

Schulsozialarbeit Evangelische Schule Spandau | Schönwalder Allee 26 | 13587 Berlin
Mitarbeiter: Dietmar Lukat, Tel.: 030•355 990 516
Leitung: Cordula Schiller, Tel.: 030•336 09-221

 

> Informationen zur Schulsozialarbeit an Grundschulen finden Sie hier. <