Mutter-Kind-Wohnen (Hagar)

Gemeinsame Wohnform für alleinerziehende Mütter (oder Väter) und ihre Kinder

Gerade für junge Frauen ist die Mutterrolle eine riesige Herausforderung. Unklare Rollenvorstellungen, die Auseinandersetzung mit eigenen Werten, Konflikte in der Loslösung vom bisherigen Zuhause und die Ansprüche und Wünsche an eine individuelle Lebensführung stehen z. T. im Widerspruch mit den Bedürfnissen des eigenen Kindes. Das Erwachsenwerden muss auf einmal viel schneller gehen. Zwei Menschen mit ihren Bedürfnissen wollen versorgt werden. Oft genug stehen die jungen Mütter alleine da.

Im Mutter-Kind-Wohnen (Hagar) haben sie einen Ort zum Leben, Lernen und Ausprobieren. Sie finden Ansprechpartnerinnen für ihre Fragen, Sorgen und Nöte.

 

Mit Rat und Tat zur Seite stehen

Namensgeberin dieses Angebotes ist HAGAR, eine rebellische junge Frau. Nach biblischer Überlieferung (1. Mose, 16) war sie mit den ungerechten Lebensbedingungen für sich und ihr Kind so unzufrieden, dass sie sich trotz Gefahren auf den Weg machte, um ihre Vorstellungen von Familie zu verwirklichen. In der Erzählung erreichte sie ihr Ziel mit Hilfe Anderer, die ihr mit Rat und Tat zur Seite standen. Dabei beschränkte sich die Hilfe auf die wichtigsten Fragen – den Rest schaffte Hagar mit ihrem Sohn allein.

Das ist auch unser Selbstverständnis als Mitarbeiterinnen bei Hagar: mit Rat und Tat zur Seite stehen, dabei aber die Handlungsverantwortung bei der Mutter belassen und sie in ihrer neuen Rolle stärken.

 

Mutter und Kind im Fokus

Wir ermöglichen Müttern den Aufbau einer tragfähigen Mutter-Kind-Bindung und stellen gleichzeitig das Kindeswohl sicher. Dazu bieten wir als sozialpädagogische Fachkräfte ggf. Tag und Nacht eine intensive Begleitung und Unterstützung an.

Wir unterstützen die Mütter und regen mit vielfältigen Methoden den Bindungsaufbau mit ihrem Kind an. Mit den videobasierten Methoden SEE-IT™ und STEEP™ verdeutlichen wir den Müttern ihre Verhaltensweisen im Umgang mit ihrem Kind. Sie lernen, ihr Kind zu verstehen, auf seine Bedürfnisse passend zu reagieren und ihren Tagesablauf kindgerecht zu strukturieren. Sie üben (unter Anleitung) die praktische Versorgung ihres Kindes und eine eigenständige Haushaltsführung. Wir begleiten die persönliche Entwicklung der Mütter  und unterstützen ggf. den Schulbesuch oder die Ausbildungsaufnahme.

Das stabilisierende Umfeld aus Herkunftsfamilie, Freundinnen und Freunden, Schul- oder Arbeitskolleginnen/-kollegen binden wir ebenso in die Arbeit ein wie unsere Kontakte zu helfenden Institutionen (Kinderärzte, Hebammen, KJGD, Kita, Tagesmüttern, Beratungsstellen, Ämter).

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Arbeit mit den Kindesvätern bzw. Partnern der Mütter: wir motivieren sie, ihre Vaterrolle wahrzunehmen, sich an thematischen Elternabenden zu beteiligen oder an Freizeitangeboten teilzunehmen.

 

Hagar 24

Bei Hagar 24 stehen rund um die Uhr Mitarbeiterinnen vor Ort als Ansprechpartnerinnen und zur Unterstützung zur Verfügung. Die Mutter lebt mit ihrem Kind gemeinsam mit fünf anderen Müttern in einem Mehrfamilienhaus in Berlin-Staaken (Spandau). Jede Mutter bewohnt ein eigenes möbliertes Zimmer. Wohnzimmer, Spielzimmer, Küche, Bäder und Garten werden gemeinschaftlich genutzt. Alle Zimmer verfügen über eine kindersichere und kindgerechte Ausstattung.

 

Hagar BW

Bei Hagar BW werden die Mütter stundenweise individuell von einer Mitarbeiterin unterstützt und begleitet. Die Mutter lebt mit ihrem Kind gemeinsam mit bis zu zwei weiteren Müttern in einem Zweifamilienhaus in Berlin-Staaken . Das Haus verfügt neben den Zimmern der Mütter über Garten, Büro der Mitarbeiterinnen sowie Gemeinschafts- und Sanitärräume, die gemeinsam genutzt werden.

Im Rahmen der Verselbständigung ist eine Betreuung in der eigenen Wohnung der Mutter möglich.

 

Kontakt

Hagar, Evangelisches Johannesstift Jugendhilfe gGmbH | Schönwalder Allee 26/9a | 13587 Berlin
Leitung: Dorothea Helwing, Tel.: 030·336 09-664, Fax: 030·336 09-105

Freie Plätze im Mutter-Kind-Wohnen finden Sie auf www.freiplatzmeldungen.de.