NEUStart

Differenzierte Jugendhilfe und Jugendsuchthilfe

 

Jugendliche mit Verhaltensauffälligkeiten, psychiatrischen Störungsbildern, stoffgebundenen Missbräuchen und Doppeldiagnosen werden auf ein selbstbestimmtes, aktives und drogenfreies Leben vorbereitet.

 

Transparente Regeln, Grenzen und Konsequenzen

Zentrales Steuerungsinstrument bei NEUStart ist ein Mehr-Stufen-Modell. Nach festen Kriterien können sich die jungen Menschen zunehmend Privilegien und Vergünstigungen erarbeiten. Mit einem verhaltenstherapeutisch fundierten Belohnungssystem wird außerdem sozial erwünschtes positives Verhalten belohnt.

 

Tägliches Arbeitstraining und sozialpädagogische Betreuung

Von 8 bis 16 Uhr absolvieren die jungen Menschen ihr Arbeitstraining. Sie werden bei der Übernahme praktischer Alltagsaufgaben sowie bei der Bewirtschaftung des Hauses und des Geländes angeleitet. Sie übernehmen Verantwortung und erfahren eine sinnstiftende Tagesstruktur. Durch eine kontinuierliche und dichte Beziehungsarbeit erfahren sie Hilfe zur Bewältigung ihres Alltags.

 

Psychologischer Fachdienst

Drei Psychologen und Psychologinnen sowie ein Kinder- und Jugendpsychiater stehen für Einzel- und Gruppengespräche und akute Krisenintervention zur Verfügung. Sie arbeiten in den Betreuungsalltag integriert.

 

Schulische Förderung

Unter Aufsicht des staatlichen Schulamtes in Perleberg findet vor Ort bei NEUStart individueller Unterricht für alle jungen Menschen statt, die ihre Schulpflicht noch nicht erfüllt haben. Einzelfallabhängig findet er als Einzel- oder Gruppenunterricht statt. Ziel ist die Erlangung eines Schulabschlusses im Rahmen einer sogenannten Externenprüfung. Im Schuljahr 2016/2017 erreichten elf NEUStartler einen offiziellen Schulabschluss. (Die Märkische Zeitung berichtete in ihrer Granseer-Ausgabe darüber. Der Artikel ist online hier abrufbar [externer Link].)

 

Gehe zu den Menschen. Lerne mit ihnen, liebe sie.
Beginne mit dem, was sie haben.

NEUStart folgt einem ressourcenorientierten Ansatz. Die jungen Menschen werden mit ihren Stärken und Schwächen wahr- und ernstgenommen. Mit einem intensiven und flexiblen Kri-senmanagement wird jede schwierige Situation, jeder Konflikt und jede Krise individuell be-arbeitet. Am Ende ihrer Betreuungszeit sollen sie voller Stolz sagen: „Das habe ich selbst geschafft!“

 

Nachbetreuung

Neben dem Haupthaus im Fürstenberger Wald- und Seenlandschaftsschutzgebiet verfügt NEUStart über mehrere Wohnungen in Gransee. Hier bereiten sich die jungen Menschen auf eine gelungene Rückkehr in ein eigenständiges Leben vor. Sie werden weiterhin von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von NEUStart betreut.

 

Kontakt:

NEUStart
Buchengartenweg 1
16798 Fürstenberg/Havel, OT Zootzen
Tel.: 033087 537-10
Leiter: Norbert Schröder, Stellv.: Mona Sorge