25.06.2019

Eine KinderSommerUni 2019 – und die BVG ist wieder mit dabei

Vom 22. bis 26. Juli findet die zweite KinderSommerUni der Bildungskampagne Kinder beflügeln auf dem Gelände des Evangelischen Johannesstifts statt. Dazu kommen 40 Kinder im Alter von zehn und elf Jahren aus vier ausgesuchten Berliner Grundschulen für eine besondere Woche des „anderen Lernens“ zusammen. Es wird auf dem Gelände gezeltet, bei schlechtem Wetter geht es in die Turnhalle. 

Eine Sommerferienwoche voller Bildung und Kultur im Johannesstift. Fünf unvergessliche Tage und vier aufregende Nächte sollen es werden. Nach dem Start des Pilotprojektes im vergangenen Sommer geht die KinderSommerUni der Bildungskampagne Kinder beflügeln nun ins zweite Jahr und bringt 40 Kinder zusammen, denen vergleichbare Bildungschancen in der Regel verwehrt bleiben. Hier können Sie nachhaltig Bildung erfahren und Gemeinschaft erleben.

Was machen die Kinder den ganzen Tag? Wie sieht so ein Programm aus? Es sind Sommerferien, also geht es natürlich zum Baden an die Badestelle Havelheim, Ausflüge in den Spandauer Forst oder zum Grenzturm Hennigsdorf sind geplant und die professionelle Erzählerin Soogi Kang wird den Kindern Geschichten zum Staunen erzählen. Und genau hier liegt vielleicht die Schnittstelle zwischen Spiel, Spaß und Entspannung und dem LERNEN, dem, was eine Uni ausmacht. Kinder beflügeln hat ein großes Team von Profis für die besonderen Bildungserlebnisse zusammengestellt: Reittherapeutinnen, Bildhauer, Forscherinnen, Sozialpädagogen, Erzieher, Philosophen und Ret-tungsschwimmer. So können ganz unterschiedliche Bildungsformate zu Natur und Wissenschaft angeboten werden. Durch den direkten Kontakt mit den Künstlern, Wissenschaftlern und Pädago-gen erleben die Kinder sich selbst neu. Alle Aktivitäten – Gespräche, Spiele und Workshops –tragen dazu bei, dass spielerisch oder auch ganz offensichtlich einiges über das Leben gelernt werden kann. Körper, Geist und Seele werden gleichermaßen in den Blick genommen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Jedes Kind wird voll verpflegt, bekommt einen Schlafplatz inklusive Luftmatratze oder Isomatte in einem Zelt oder der Turnhalle  und darf sich auf eine spannende Sommerwoche freuen. Am besten geeignet sind Klassenverbände, so dass die gemeinschaftsbil-denden, nachhaltigen Erfahrungen nicht nur für jedes einzelne Kind, sondern auch für die Schule Früchte tragen. Ziel ist es, bevorzugt jene Kinder und deren Familiensysteme zu erreichen, denen manchmal das Verständnis für den Nutzen eines solchen Bildungsformates oder aber auch die finanziellen Mittel fehlen. Für die Betreuung der Kinder werden neben den Profis Ehrenamtliche und Auszubildende der Sozialen Fachschulen eingesetzt.

Last but not least – 7.500 Euro spendet die Joachim Herz Stiftung , 3.700 EUR und Hilfe bei Auf- und Abbau spendet der Round Table. Auch die BVG macht wieder mit! Sie stellt am Montag und am Freitag je einen BVG Bus zur Verfügung, so dass die kleinen Feriengäste gemeinsam ins Jo-hannesstift anfahren und abfahren können.

Gräfin Charlotte von Kielmansegg

Ein riesiges buntes Rundzelt bietet 40 Kindern einen Ort zum Arbeiten, Spielen und Ausruhen.

Wie die Großen im echten Hörsaal. So fühlt und hört sich also eine Vorlesung an. Sie scheint deutlich spannender und interaktiver zu sein, als die Vorlesungen an der echten Uni.