24.08.2020

FSJ und BFD / Ein Jahr für mich und für andere - Jetzt bewerben für den Einstieg ab Oktober

Betreuung in der Tagespflege, Mitarbeit im Krankenhaus, Begleitung von Menschen mit Behinderung ... nur drei Beispiele für die vielfältigen Möglichkeiten ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) in der Johannesstift Diakonie zu erleben.

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein soziales Bildungsjahr. Es wird pädagogisch begleitet und ganztägig als überwiegend praktische Hilfstätigkeit geleistet. Zwischen Schule und Ausbildung oder Studium bietet es die Möglichkeit des sozialen Engagements und der persönlichen Weiterentwicklung.

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) orientiert sich am FSJ und erfolgt in der Regel zu den gleichen Bedingungen und Leistungen, ist aber im Gegensatz zum FSJ nicht auf ein Alter von bis zu 27 Jahren begrenzt.

Gründe, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) im sozialen Bereich zu machen sind zum Beispiel:

  • Freiwillige wollen sich sozial engagieren und etwas Praktisches tun.
  • gewinnen erste Einblicke in die Berufswelt und erweitern ihren Horizont mit wertvollen Erfahrungen und praktischem Wissen.
  • wollen sich ausprobieren, ihre Stärken und Schwächen ausloten ohne Bewertungsdruck.
  • wissen vielleicht schon, dass sie einen Beruf im sozialen Bereich erlernen wollen, wollen es aber erst mal überprüfen.
  • wollen sich in Ruhe für eine Ausbildung/ein Studium bewerben können und ihre Chancen dafür verbessern.

Für den Start am 01. Oktober 2020 können wir noch Plätze in unterschiedlichen Bereichen anbieten. Gerne informieren und beraten wir Sie persönlich. Hier erreichen Sie uns:  info.freiwilligendienste@evangelisches-johannesstift.de oder telefonisch 030/ 33609 2123.

Viele weitere Informationen zum FSJ und BFD mit uns in der Johannesstift Diakonie finden Sie auf unserer website.