12.08.2021

Aufholen nach Corona - Zusätzliche Plätze im Freiwilligendienst mit Kindern und Jugendlichen verfügbar

Die Freiwilligendienste Johannesstift Diakonie können für Interessierte kurzfristig zum 01. September zusätzliche Plätze für einen Freiwilligendienst in der Jugendhilfe Johannesstift Diakonie (Kita, Hort, Wohngruppen), sowie der August Herrmann Francke Schule (Sonderpädagogisches Förderzentrum) anbieten. Ermöglicht wird das durch das von der Bundesregierung gestartete Programm "Aufholen nach Corona".

Die letzten Monate haben tiefe Spuren in vielen Bereichen unseres gesellschaftlichen Miteinanders hinterlassen. Die Folgen der Corona-Pandemie sind kaum absehbar. Mit "Aufholen nach Corona" sollen Kinder und Jugendliche und deren Familien unter anderem dabei unterstützt werden, Lernrückstände zu überwinden und sich im Freizeitbereich und im sozialen Miteinander Räume neu und aktiv zu gestalten.

Unter anderem hat der Bund dafür finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt, mit denen Trägern der Kinder- und Jugendhilfe die Möglichkeit haben, zusätzliche  Freiwilligendienstleistende anzustellen, die die Fachkräfte bei der Betreuung und Begleitung der Heranwachsenden unterstützen. Die Freiwilligendienste Johannesstift Diakonie haben sich auf das Programm beworben und neben neun weiteren Berliner Trägern einen Zuschlag zur Durchführung des Programms erhalten.

Besonders interessant ist dieser Freiwilligendienst für Menschen, die sich gerne im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe engagieren wollen. Während dieser Zeit können aber eben auch ganz persönlich Stärken ausgelotet und berufliche Orientierung gewonnen oder beispielsweise Wartesemester bis zum Studieneinstieg attraktiv überbrückt werden. Eben: Ein Jahr für mich und für andere!

Gerne informieren wir Sie persönlich zu Ihren Möglichkeiten einen Freiwilligendienst in der Johannesstift Diakonie zu absolvieren.

freiwilligendienste@jsd.de

030 33609 327/ -2123/ -125

www.jsd.de/freiwilligendienste