WAS!

 

Projektidee

Das Paul Gerhardt Stift möchte mit dem Projekt „WAS! Wir aktivieren den Stadtteil“ auf die sozialen Herausforderungen im Stadtteil antworten und Rahmenbedingungen sowie Angebote für soziales Engagement, Nachbarschaftsarbeit und Eigeninitiative schaffen. Durch das Projekt wird es möglich, neue Angebote und Veranstaltungen im Stadtteilzentrum stattfinden zu lassen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Förderung des Miteinanders der Generationen und Kulturen im Kiez. Das Stadtteilzentrum kann sich dadurch zu einem wichtigen sozialen Knotenpunkt im Quartier weiterentwickeln. Alle Nachbar*innen und Anwohner*innen sind eingeladen, sich mit eigenen Ideen einzubringen und das ZukunftsHaus Wedding mitzugestalten. Das Projekt ist langfristig angelegt, eine Förderung wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zunächst bis Dezember 2016 ermöglicht, eine Weiterförderung wird derzeit beantragt. 

 

Umsetzung

Für die Umsetzung ist das Stadtteilzentrum mit einem Kernteam von vier Personen verantwortlich. Die inhaltliche Umsetzung erfolgt durch drei Schwerpunkte.

Die Angebote für Familien sollen die kreativen und sozialen Fähigkeiten von Kindern, Jugendlichen und Eltern fördern. Hier werden v. a. Angebote entwickelt und durchgeführt, die der Unterstützung ihrer Lese- und Sprachfähigkeit, und der Kompetenzentwicklung in den Bereichen Gesundheitsförderung und Mediennutzung dienen.

Die Angebote für den Stadtteil werden die unterschiedlichen Möglichkeiten der Beratung, Bildung und Begegnung für Kinder, Familien, Senioren u.a. Gruppen erweitern und vertiefen. Dies sind u.a. Sozial-, Rechts- und Elternberatung, Deutsch- und Bewegungskurse, offenes Frühstück oder die Angebote in der Kinderbibliothek etc.

Ein weiterer Schwerpunkt bildet die Vernetzung. Hier soll die Weiterentwicklung bereits bestehender Kooperationen mit anderen Trägern und Einrichtungen und neue Möglichkeiten für einen fachlichen Austausch vorangetrieben werden.

 

Auswertung des Projekts

Mit der Umsetzung des Projekts „WAS!“ geht einher, dass wir die Nutzung und die Zufriedenheit mit den Kursen und Veranstaltungen kontinuierlich auswerten werden. Nur so lässt sich die Qualität der Angebote weiterentwickeln und nachhaltig sichern.  Die Evaluation dient dazu, unser Konzept gezielt zu überarbeiten und die Angebote besser an die Bedürfnisse und Gewohnheiten der Zielgruppen anzupassen.