Projekt Rein in die Nachbarschaft!

Im diesem Projekt sollen gemeinsame Aktivitäten von den Bewohner*innen unserer Gemeinschaftsunterkunft (GU) für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge und anwohnenden Senior*innen aus dem Wohnstift in direkter Nachbarschaft werden. 
Um ein besseres Kennenlernen und Begegnungen zu ermöglichen, werden mit Unterstützung einer hauptamtlichen Kollegin gemeinsame Veranstaltungen und Aktivitäten organisiert. Die Ideen der Beteiligten wollen wir dabei aufgreifen und partizipativ umsetzen.
Ziel ist es, den Sozialraum auf dem Gelände des Paul Gerhardt Stifts zu stärken, Alteingesessene und neu Zugezogene in Kontakt zu bringen und im Spannungsfeld ganz unterschiedlicher Hintergründe, Bedürfnisse und Vorstellungen Ideen für eine gute Nachbarschaft zu entwickeln. Dabei wollen wir insbesondere unsere Gemeinschaftsunterkunft nach außen öffnen, damit die bei uns lebenden Geflüchteten stärker als selbstverständliche Nachbarinnen und Nachbarn wahrgenommen werden. 
Ziel ist es, bis zum Ende der Projektlaufzeit tragfähige Kontakte zu etablieren, damit die hier lebenden Nachbar*innen eigeninitiativ und gemeinsam das Zusammenleben vor Ort gestalten. 
 

Förderung durch        

Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin 

und Evangelisches Johannesstift zu Berlin 
 

Projektlaufzeit:

01.05.2018 – 31.12.2018

Projektumsetzung:

Alexandra Hummel (Erzieherin)