Geistliches Zentrum

Das Paul Gerhardt Stift ist ein Ort des Geistlichen Lebens. Wir bieten einen verlässlichen Raum für Gebete (Morgengebet, Mittagsgebet, Taizéandacht, Friedensgebet) und für den Austausch über spirituelle Fragen. In Zusammenarbeit mit anderen kirchlichen Akteuren und Kirchengemeinden möchte das Paul Gerhardt Stift sich künftig stärker als offene Kirche für den Stadtteil engagieren und seine geistlichen Bildungsangebote ausbauen.

 

Kurse & Veranstaltungen

 

Regelmäßige Angebote in der Kapelle:

tägl. Gebete 8 Uhr, 12 Uhr, montags 15:30 Uhr Friedensgebet, sonntags 10 Uhr Gottesdienst, jeden letzten Freitag 18 Uhr Taizégebet (Eingang über Pforte)

 

 

Möglichkeit von Führungen über das Gelände

Rückfragen/Infos: Tel.: 45005-114

 

Monatsplan Geistliche Angebote

 

Plan Oktober 2018
 

Publikationen & Literaturhinweise

 

Sr. Siegrid Fellechner: Andachtsspruch im Handgepäck. In: Frohe Botschaft. Evangelische Monatsszeitschrift, 26. Juni 2016, Nr. 4. 

Kurzbericht zur Veranstaltung "Schalom - Friede - Salam. Religion als Ressource für Frieden und soziale Entwicklung?!" am 03.11.14 im Paul Gerhardt Stift PDF Download

Stefan Kurzke-Maasmeier: Kirche und Diakonie zwischen Gemeinde, Nachbarschaft und inklusiver Bürgergesellschaft, in: Verband für sozial-kulturelle Arbeit e. V. (Hrsg.): Rundbrief 50 (2014) Heft 2, S. 5-9, Dezember 2014, ISSN 0940-8665  PDF-Download

André Schmitz: Der Beitrag von Religionsgemeinschaften zu sozialem Frieden und kultureller Vielfalt.Erwartungen und Einschätzungen aus politischer Perspektive. Berlin 2013 (= PGS Online Texte 1.2014)

Ute Köpp-Wilhelmus, Stefan Kurzke-Maasmeier: Hermeneutics of Hope - Church among others, Berlin 2013 (= PGS Online Texte 2.2013)

Ute Köpp-Wilhelmus, Stefan Kurzke-Maasmeier: Hermeneutik der Hoffnung - Kirche mit Anderen, Berlin 2013. (= PGS Online Texte 1.2013)

 

Heinrich Bedford-Strohm: Quartiersarbeit in Kirche und Diakonie PDF Download