Soziale Fachschulen

Die Sozialen Fachschulen bieten praxisnahe und fachlich qualifizierte Ausbildungen für die unterschiedlichen sozialen Arbeitsbereiche an. Berufe im Sozial- und Gesundheitsbereich haben Zukunft!

Wir laden Sie ein, sich hier über die unterschiedlichen Ausbildungsgänge zu informieren.

Folgende Berufsabschlüsse sind an unseren Schulen möglich:

Sozialassistent*in

Die Berufsfachschule für Sozialassistenz ermöglicht eine berufliche Erstausbildung für unterstützende Tätigkeiten im sozialpädagogischen und sozialpflegerischen Bereich. Sie dauert zwei Jahre und schafft Voraussetzungen für weiterführende Qualifizierungen, z.B. an Fachschulen.

Pflegefachfrau*mann

In der Pflegeschule/Berufsfachschule für Altenpflege findet der schulische Teil der Ausbildung zur Fachkraft in der Pflege statt (dreijährige duale und vierjährige berufsbegleitende Ausbildung).

Heilerziehungspfleger*in

Die Fachschule für Heilerziehungspflege bildet für den Bereich der Behindertenhilfe Fachkräfte in einer dreijährigen Vollzeit- und einer vierjährigen Teilzeit-Ausbildung aus.

Erzieher*in

In der  Fachschule für Sozialpädagogik kann die dreijährige Erzieher*in-Ausbildung absolviert werden (Vollzeit und berufsbegleitend).