Soziale Fachschulen

Aktuell Infotag 2021

Wenig kann einen Besuch vor Ort ersetzen. Denn wir glauben, dass es neben rein sachlichen Informationen auch wichtig ist, persönlich in Kontakt zu kommen, ein Gespür für den Lernort und das Lernklima zu entwickeln, um für die Berufswahl und die Wahl des Ausbildungsortes eine gute Entscheidung zu treffen. Aufgrund der Corona-Pandemie können wir aktuell unseren Infotag, den "Tag der offenen Tür" vor Ort leider nicht anbieten.

Deshalb haben wir für Ausbildungssuchende und Interesssierte ein Info-Padlet zusammengestellt. Damit möchten wir Ihnen gebündelt an einem Ort Einblick in unsere Lernwelten geben, Sie zu unseren Ausbildungsgängen und anderen Angeboten informieren. Zur Infotag-Homepage ...

Die Sozialen Fachschulen bieten praxisnahe und fachlich qualifizierte Ausbildungen für die unterschiedlichen sozialen Arbeitsbereiche an. Berufe im Sozial- und Gesundheitsbereich haben Zukunft!

Wir laden Sie ein, sich hier über die unterschiedlichen Ausbildungsgänge zu informieren.

Folgende Berufsabschlüsse sind an unseren Schulen möglich:

Sozialassistent*in

Die Berufsfachschule für Sozialassistenz ermöglicht eine berufliche Erstausbildung für unterstützende Tätigkeiten im sozialpädagogischen und sozialpflegerischen Bereich. Sie dauert zwei Jahre und schafft Voraussetzungen für weiterführende Qualifizierungen, z.B. an Fachschulen.

Pflegefachfrau*mann

In der Pflegeschule/Berufsfachschule für Altenpflege findet der schulische Teil der Ausbildung zur Fachkraft in der Pflege statt (dreijährigen duale und vierjährige berufsbegleitende Ausbildung).

Heilerziehungspfleger*in

Die Fachschule für Heilerziehungspflege bildet für den Bereich der Behindertenhilfe Fachkräfte in einer dreijährigen Vollzeit- und einer vierjährigen Teilzeit-Ausbildung aus.

Erzieher*in

In der  Fachschule für Sozialpädagogik kann die dreijährige Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher absolviert werden (Vollzeit und berufsbegleitend).