Berufsbild

klein_SOFA-Fotos-Beruf-05.jpgAls staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin / staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger arbeiten Sie in unterschiedlichsten Einrichtungen der Behindertenhilfe, wie z.B.:

  • in Wohngruppen, betreuten Wohngemeinschaften,
  • in Werkstätten für behinderte Menschen oder Tagesförderstätten,
  • in Schulen mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt
  • in integrativen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe oder im Freizeitbereich.

Als sozialpädagogisch und sozialpflegerisch ausgebildete Fachkraft sind Sie in der Regel im Team tätig und kooperieren mit anderen Berufsgruppen und Fachdiensten.

 

Ihre Aufgaben

Sie begleiten Menschen mit Behinderungen, assistieren im Alltag.

Ferner umfassen Ihre Tätigkeiten - je nach individuellen Voraussetzungen, Bedürfnissen und Kompetenzen der Menschen - die Bereiche Pflege, Förderung, Bildung, Erziehung und Beratung. Die Aufgaben zielen auf Erhaltung oder Wiedergewinnung einer möglichst selbstständigen und selbstbestimmten Lebensführung und auf Teilhabe in der Gesellschaft.