Infoveranstaltung zum Beruf Heilerziehungspfleger/in

mittel_lisa-scheider-1-bearb-kl.jpgAm Mittwoch, den 30. Mai 2012 um 17 Uhr laden wir herzlich zu einer Info-Veranstaltung über den Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger/in ein.

Der Vortrag ist vor allem interessant für junge Menschen, die für August 2012 noch eine praxisorientierte Ausbildung im sozialen Bereich suchen.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu Einzelgesprächen mit den Dozenten.

 

Veranstaltungsort:
Soziale Fachschulen
Schönwalder Allee 26, Haus 46
13587 Berlin

Weitere Infos erhalten Sie telefonisch unter 030 · 336 09-402
Rebbecca Praml, Sekretatiat der Fachschule für Heilerziehungspflege
sozialefachschulen@evangelisches-johannesstift.de

Der Beruf des Heilerziehungspflegers ist immer noch recht unbekannt, ist aber der ideale Beruf für Menschen, die Menschen mit Behinderungen unterstützen möchten. Voraussetzung für die Ausbildung ist z.B. das (Fach)Abitur oder aber der mittlere Schulabschluss plus eine Berufsausbildung bzw. eine mehrjährige Berufstätigkeit. Die Ausbildung dauert drei Jahre und umfasst u.a. pädagogische, pflegerische und musisch-kreative Themen. Teil der schulischen Ausbildung sind vier Praktika.
Die Fachschule für Heilerziehungspflege im Johannesstift besteht seit 20 Jahren. Zwei Aspekte zeichnen die Fachschule besonders aus: Ein hohe Praxisbezug ist also schon durch den Schulstandort Evangelisches Johannesstift als großen Einrichtung der Behindertenhilfe gegeben. Viele der Studierenden finden hier auch interessante Praktikumsplätze. Hinzu kommt, dass Mitarbeitende aus der Praxis bei in der Fachschule unterrichten und im Rahmen des Unterrichts Projekte mit der Praxis realisieren werden. Zweitens ist die Fachschule für Heilerziehungspflege eine kleine Schule und kann so individuell auf die Stärken und Potenziale der Studierenden eingehen.