14.12.2018

Weihnachts-Flashmob in den Spandauer Arcaden

Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung singen und tanzen für ein fröhliches Weihnachtsshopping

 

 

Berlin, 12. Dezember 2018. Flashmob – ein Zauberwort für gute Stimmung und öffentliche Aufmerksamkeit. Rund 60 Schülerinnen und Schüler der August-Hermann-Francke Schule (AHFS) des Evangelischen Johannesstifts und der Evangelischen Schule Spandau haben sich heute, am 12.12. um 12:12 Uhr im 1. Obergeschoss der Spandauer Arcaden zusammengefunden und einen Flashmob der besonderen Art veranstaltet. Warum besonders? Weil Schülerinnen und Schüler mit geistigen und körperlichen Behinderungen daran teilnahmen. Gemeinsam Weihnachtslieder singen und tanzen – das Ergebnis eines inklusiven Musikprojekts beider Schulen und ein echtes Highlight für alle Centerbesucher.

„Gemeinsam etwas auf die Beine stellen und integrierter Teil der Gesellschaft sein“, das war die Idee des inklusiven Musikprojekts beider auf dem Gelände des Evangelischen Johannesstifts gelegenen Schulen. Und genau das ist heute gelungen. Was spontan aussah, war von langer Hand geplant. Über drei Wochen haben die Kinder die Lieder und den Ablauf einstudiert. Auf ein geheimes Zeichen fanden sich wie zufällig die einzelnen Kinder zusammen und sangen an den Rolltreppen des Einkaufcenters mit Inbrunst Weihnachtslieder.

„Das heute war etwas ganz Besonderes für unsere Schülerinnen und Schüler und sie haben das wirklich fantastisch gemacht“, freute sich Mirjam Schradi, die Projektbetreuerin und Lehrerin an der AHFS: „Uns ist es wichtig, zu zeigen, wie Inklusion funktionieren kann.“ Der Centermanager der Spandau Arcaden, Andreas Keil, zeigte sich ebenfalls glücklich: „Das war ein einzigartiger Moment und die Kinder haben das toll gemacht. Das ganze Center hielt für einen Augenblick den Atem an, als plötzlich die Stimmen der Kinder erklungen“.

Schon seit über zehn Jahren arbeiten die August-Hermann-Francke-Schule für Kinder und Jugendliche mit geistigen und körperlichen Behinderungen und die Evangelische Schule Spandau zusammen. Träger der Evangelischen Schule Spandau ist die Evangelische Schulstiftung in der EKBO. Ein Ergebnis der langjährigen Zusammenarbeit zwischen der AHFS und der Evangelischen Schule Spandau, die auf dem Gelände des Evangelischen Johannesstifts liegt, ist die Schule ohne Grenzen, ein gerade neu entstehendes Schulgebäude, in dem künftig SchülerInnen beider Schulen dauerhaft gemeinsam unterrichtet werden.

Flashmobs sollen vorrangig Spaß machen. Von Kinderstimmen weit hallend gesungene Weihnachtslieder versüßen uns durch die Geschäfte hetzenden Besucher darüber hinaus die Vorweihnachtszeit. Und wenn es dabei auch noch um Inklusion geht, dann ist vor allem EINE wichtige Botschaft dabei. Nämlich dass wir Menschen vor Gott alle gleich sind und alle gleichermaßen am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Weitere Informationen:

Charlotte v. Kielmansegg, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Evangelisches Johannesstift, Schönwalder Allee 26, 13587 Berlin
Tel. 030 · 336 09 - 273, charlotte.von-kielmansegg@evangelisches-johannesstift.de
www.evangelisches-johanness...