Ehemalige Berliner Kirchenmusikschule erhält Gedenktafel am 10. Januar 2015

Die Berliner Kirchenmusikschule -  das ehemalige „Heinrich-Schütz-Haus“ – auf dem Stiftsgelände wurde 1998 geschlossen. Trotz der großartigen Geschichte weist an dem Gebäude nichts darauf hin, dass sich darin ein fast 70 Jahre währendes renommiertes Ausbildungsinstitut befand. Das soll anders werden. Es soll eine Erinnerungstafel angebracht werden, die das Wirken der Berliner Kirchenmusikschule in Erinnerung ruft und die Geschichte lebendig erhält.

Dies soll mit einer würdigen Veranstaltung begangen werden. Wir wünschen uns, dass viele Ehemalige mit dabei sind und uns dabei unterstützen. Haltet Euch deshalb bitte das Wochenende vom 9.-10. Januar 2015 frei und kommt nach Berlin-Spandau!

An dem Freitag (9.1.2015) soll eine Gedenkvesper für Martin Behrmann (gest. 5.1.2014) in der Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche stattfinden. Am Samstag (10.1.2015) wird dann die „Enthüllung“ der Tafel sein, verbunden mit einem Konzert in der Stiftskirche. Danach soll es im Großen Festsaal des Johannesstifts weiter gehen.

Wir haben zwei herzliche Bitten:

  1. Bitte gebt diese Information  an die Ehemaligen weiter, zu denen ihr Kontakt habt. Deren Post- (oder noch besser) Email-Adressen schickt bitte an Matthias Bender, Jaczostr. 78, 13595 Berlin, Tel. 030 · 3358 358, mobil 0157 · 725 16 10 5, E-Mail: olmabender@aol.com
  2. Bitte unterstützt das Vorhaben kräftig mit Spenden. Kosten entstehen für die Erinnerungstafel, für das Konzert und für das Catering im Festsaal. Zum Spenden geht es hierlang:

Es grüßt Euch herzlich das Vorbereitungsteam Jürgen (Lindner), Tilmann (Schladebach) und Bernhard (Kruse) und Matthias (Bender).
Wir danken herzlich für die wohlwollende Begleitung durch das Evangelische Johannesstift!