Die Erstellung eines Testaments

 

Das handschriftliche Testament

Sie können jederzeit und an jedem Ort ein handschriftliches Testament erstellen.
Kosten entstehen dabei nicht.

Bitte beachten Sie beim handschriftlichen Testament:

  • Es muss komplett von Ihnen selbst handschriftlich verfasst sein
  • Mit Vor- und Zunamen unterschreiben
  • Datum und Ort der Niederschrift nennen
  • Wenn es mehrere Seiten umfasst, bitte jede Seite mit Ort, Datum und Unterschrift versehen und nummerieren.

Der Aufbewahrungsort ist nicht vorgegeben. Sie können es:

  • in Ihrer Wohnung aufbewahren
  • oder bei einer Person Ihres Vertrauens hinterlegen
  • oder beim Nachlassgericht hinterlegen. Dabei entstehen einmalige Kosten.

Sie können Ihr Testament jederzeit widerrufen oder ändern.

 

Das öffentliche (notarielle) Testament

Sie haben auch die Möglichkeit eines öffentlichen / notariellen Testaments.

Die Vorteile:

  • Der Notar bestätigt Ihre Testierfähigkeit.
  • Der Notar hilft Ihnen, Ihren letzten Willen rechtlich und formal zweifelsfrei festzulegen.
  • Die notarielle Beurkundung gewährt Sicherheit gegen eine Fälschung.
  • Der Notar sorgt für die zuverlässige Verwahrung Ihres Testaments beim Nachlassgericht.

Die Gebühren orientieren sich am Wert des zu vererbenden Vermögens. Außerdem fallen noch Gerichtskosten an.

Weitere Informationen erhalten Sie zum Beispiel bei der "Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V.": http://www.dvev.de/.

 

Vermächtnis

Sie haben die Möglichkeit, durch ein Vermächtnis bestimmte Personen oder Einrichtungen zu bedenken. So können Sie z.B. eine Geldsumme, einen bestimmten Gegenstand oder eine Immobilie an das Evangelische Johannesstift als Vermächtnis aussetzen. Die Erben sind in der Pflicht, Ihr Vermächtnis zu erfüllen.

Vermögen verändert sich. Wie kann ich das Evangelische Johannesstift im Testament bedenken, ohne mich auf eine bestimmte Summe festzulegen?
Eine gute Möglichkeit ist, eine prozentuale Aufteilung im Testament vorzunehmen oder dem Evangelischen Johannesstift ein bestimmtes Konto zu vermachen.