Wir erfüllen Ihren letzten Willen

Ihr letzter Wille zählt. Wie erfüllen wir diesen?
 

  • Zu Lebzeiten erfragen wir Ihre Wünsche und Vorstellungen, so dass wir in Ihrem Sinne handeln können.
  • Die Beisetzung findet so statt, wie Sie es sich gewünscht haben. Falls Sie in einer Wahlgrabstelle beigesetzt werden möchten, sind wir für die Grabpflege zuständig, die in der Regel von unserer Gärtnerei durchgeführt wird.
  • Nach dem Tod eines Testamentsgebers übernehmen ausschließlich Mitarbeiter des Evangelischen Johannesstifts Abmeldungen und die Wohnungsauflösung. Unser Umzugsunternehmen „Huckepack“ räumt die Wohnung, so dass wir sie vertragsgemäß an den Vermieter zurückgeben können.
  • Das Testament wird von uns durch einen Notar beim zuständigen Amtsgericht eingereicht und der Erbschein wird beantragt. Möchten Sie Vermächtnisse für liebe Verwandte und Bekannte aussetzen, so erfüllen wir diese nach Erteilung des Erbscheins gewissenhaft.

Dankbare Erinnerung
 

  • Selbstverständlich nehmen wir an der Beisetzung teil.
  • Am Ewigkeitssonntag wird im Gottesdienst in unserer Stiftskirche der Verstorbenen gedacht.
  • Auf dem Gelände des Johannesstiftes steht ein „Felsen der dankbaren Erinnerung“, auf dem die Testamentsgeber namentlich aufgeführt sind.