Judo

Der Judosport beinhaltet Zweikampf und Selbstverteidigungselemente in einem klaren Regelwerk, wobei gegenseitiges Helfen und Rücksichtnahme die oberste Priorität ist. Dabei werden die Inhalte reduziert und der Gruppe so angepasst, dass jeder sein persöhnlichen Fortschritte machen kann.

Im G-Judo (Judo für Menschen mit Handicap) wird die Sportart Judo auf spielerische Weise entdeckt und das oberste Ziel verfolgt, Spaß am Sporttreiben zu haben. Nebenbei gewinnen unsichere Judoka an Selbstbewusstsein, was ihnen auch im Alltag zu Gute kommt.

Der Sportverein hat in Spandau auf dem Gelände des Evangelischen Johannesstift eine Gruppe ins Leben gerufen, die sich an Kinder (ab 10 Jahren), Jugendlichen und (jungen) Erwachsene mit geistiger und/oder Mehrfachbehinderung richtet.

 

PDF-Download_0.jpgJudo für jedermann