Diakonie der Welt trifft sich in Berlin

Zur DIAKONIA-Weltversammlung 2013 begrüßt Präses Nikolaus Schneider, Ratsvorsitzender der EKD, am 1. Juli um 19.30 Uhr 500 Delegierte aus aller Welt im Evangelischen Johannesstift in Berlin-Spandau. Als Schirmherr der Versammlung hält Schneider die Predigt im großen Eröffnungsgottesdienst.

Unter dem Motto „Diakonie – Heilung und Segen für die Welt“ beschäftigen sich die Delegierten an acht Tagen in Vorträgen, Workshops und Bibelarbeiten mit Themen des Glaubens und diakonischer Arbeit. Sie stellen Projekte vor und erleben Gemeinschaft über unterschiedliche Kulturen hinweg. Nach der Versammlung bereisen die Teilnehmenden in mehreren Gruppen verschiedene Regionen Deutschlands, um diakonische Einrichtungen kennenzulernen.

Veranstalter der vierjährig an wechselnden Orten einberufenen Versammlung ist der DIAKONIA Weltbund, eine globale Vereinigung von Verbänden und Gemeinschaften der Diakonie. Schwester Doris Horn, Präsidentin des Bundes, ruft die Teilnehmenden auf, sich intensiv mit der Bedeutung diakonischen Wirkens auseinanderzusetzen: „Diakonie als Heilung und Segen für die Welt steht im Zentrum des kirchlichen Lebens und fordert auf zu ganzheitlichem, heilendem Handeln.“

 

Kontakt:

Diakonisse Ulrike Kellner, Generalsekretärin
Blutenburgstraße 75A
80634 München

Tel. (089) 710 568 14
Mobil 0176 313 580 82
Fax (089) 710 568 57