13.06.2018

"Theologie in Hogwarts" - Ein zauberhaftes Begleitseminar am Wichern Kolleg

Ein Begleitseminar-Wochenende am Wichern-Kolleg und wieder richtig was los zwischen Kirche und Rosengarten. Aber merkwürdig; sonst geht es doch nach dem Abendgebet in der Stiftskirche gleich zum Abendessen in das Haus der Schwestern und Brüder rüber? Diesmal nicht, denn erst hatte der Hut gebacken und die Farbtupfer in den veganen Muffins sprachen das Urteil: zu welchem Haus gehöre ich? Der Speisesaal war mit vier Tischen in den vier Farben der Häuser gedeckt, vier Räume im Hogwarts-Design beherbergten die SchülerInnen der jeweiligen Häuser, Hauspunkte wurden gesammelt (und gingen wieder verloren…).

Es gibt kaum ein Kinderzimmer, in dem nicht die sieben dicken Harry-Potter-Bände auf dem Bücherregal stehen. Aber eigentlich sind sie nicht nur Kinderbücher und nicht nur Unterhaltungsliteratur. Denn die großen Themen, die dort verhandelt werden, sind auch und gerade theologische Themen. In sieben Unterrichtsjahren, magisch verkürzt auf ein Wochenende, ging es um große Fragen und wir haben Auszüge aus den Harry-Potter-Bänden mit biblischen Texten ins Gespräch gebracht. Was ist eigentlich das Böse? Wozu sind Narben gut? Wird Gott alles vergeben - und können wir alles vergeben? Was macht den Menschen zum Menschen und was hat der Schmerz damit zu tun? Was ist eine ars moriendi, eine Kunst des Sterbens? Worin liegt die Macht des Todes (und worin nicht?)? Wird die Liebe siegen?

Neben dem Nachdenken, den Gesprächen und dem Schreiben kam auch die körperliche Ertüchtigung nicht zu kurz. Bei heißer Sonne rannten die Quidditch-Teams über den Rosengarten, während die Sucher suchten. Etwas ruhiger ging es beim Zauberschach zu, bei dem auf dem Parkplatz hinter dem Haus die Spiele ausgetragen wurden. Wie gut, wenn die Figuren da mitreden und den Spielern melden, wenn sie in Gefahr sind oder - noch besser - wenn sie eine gute Idee haben, wohin sie jetzt bewegt werden könnten. Eine neue Art des “kooperativen Schachspiels” ist da geboren worden und am schönsten spielt es sich in der Abenddämmerung. Fazit: dreißig ZauberschülerInnen und ein hochengagiertes Vorbereitungsteam waren am Sonntagmittag glücklich, zufrieden und ziemlich erschöpft! (Margit, mit Xenia, Johanna B., Anja, Juliane und Klara)

Ausbildung zur Diakonin/zum Diakon

www.wichernkolleg.de

030 33609-331

info@wichernkolleg.de