25.09.2017

Bewegungsparcours und Gehschule

Am Erntedankfest war es soweit, der erste Abschnitt des Neubaus am Wichernkrankenhaus konnte eingeweiht werden. Hierbei handelte es sich nicht um Räume zwischen vier Mauern, sondern vielmehr um den neu gestalteten Außenbereich und Garten. Idee ist ein Bewegungsparcours im Freien, der nun sowohl Patientinnen und Patienten, Mitarbeitenden, aber auch Besuchenden zur Verfügung steht. Fernab von üblichen Verbotsschildern können und sollen Menschen hier zur Bewegung animiert werden. Die neuen Geräte mit einem hohen Aufforderungscharakter für Aktivitäten sind alle TÜV-geprüft und können bedenkenlos anhand selbsterklärender Hinweisschilder genutzt werden. Wesentlicher Bestandteil ist auch eine Gehschule, in der u. a. Stufen, Pflastersteine, Bahngleise und selbst eine originale Ampelanlage nachgebildet sind. Hier können unsere Patientinnen und Patienten nun realitätsgetreu auf Alltagssituationen vorbereitet werden. Mit einem kleinen feierlichen Akt übergab die Geschäftsführerin des Wichernkrankenhauses, Sylvia Schimke, den neuen Bereich an ihr therapeutisches Team und trotz leichten Regens wurden erste Nutzerinnen und Nutzer sofort aktiv.