Qualitätsmanagement

Unsere Qualitätspolitik und -ziele richten sich nach der übergeordneten Qualitätspolitik des Geriatriezentrums aus. Fachliches, wirtschaftliches und diakonisches Handeln sind eng miteinander verknüpft und als ganzheitlicher Ansatz zu verstehen. Wir sehen Qualitätsmanagement als einen Prozess der ständigen Weiterentwicklung und Anpassung. Das Ziel des Wichernkrankenhauses ist es, Qualitätsmanagement auf allen Ebenen konsequent einzuführen und anzuwenden. Die Transparenz und Kommunikation der Qualitätspolitik nach Innen und Außen sind hierfür wesentliche Grundlage.

Unsere Vision:

  • Das geriatrische Netz reicht vom stationären bis in den teilstationären und ambulanten Bereich hinein.
  • Dank übergreifender Versorgungsmodelle (z. B. mobile Rehabilitation, Palliativcare) gelingt eine Patientenbindung und Verzahnung mit medizinischen- (Arztpraxen) und Pflegeeinrichtungen (wie Pflegewohnheime, Sozialstationen).
  • Die Patienten sind über ein professionelles Case-Management vom Beginn der Aufnahme bis nach der Entlassung adäquat betreut.
  • In der Öffentlichkeit besteht die positive Assoziation von spezialisierter und kompetenter Altersmedizin zum Wichernkrankenhaus.
  • Hohe Qualität in allen Bereichen und gelebte ethische Richtlinien eines konfessionellen Hauses sind als besondere Merkmale eingeführt.

 

Für alle Einrichtungen des Geriatriezentrums Evangelisches Johannesstift Berlin ist Qualitätsmanagement ein zentrales Anliegen und wird als Führungsaufgabe verstanden. Bei der Realisierung sind alle Mitarbeiter einbezogen und beteiligt. Qualitätsverbesserung in Struktur, Prozess und Ergebnis ist ständige Aufgabe der Krankenhausleitung. Sie trägt dafür die Verantwortung und sorgt für die Umsetzung der Interessen von Patienten und Mitarbeitern.

Das Qualitätsmanagement des Geriatriezentrums und das jeweilige einrichtungsinterne Qualitätsmanagement sind miteinander vernetzt. Das Qualitätsmanagement-System in allen Einrichtungen ist so gestaltet, dass es einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess durchläuft:

  • Verbesserungsvorschläge werden gesammelt, bewertet, auf ihre Umgebung hin überprüft und durch die Krankenhausleitung in Kraft gesetzt.
  • Die Mitarbeiter in den Bereichen sind für die Umsetzung der Veränderungen verantwortlich.
  • Der Erfolg der Umsetzung wird überprüft.
  • Bei vorliegendem Nachbesserungsbedarf/Nichterfolg werden neue Verbesserungsmaßnahmen eingeleitet.

 

PDF-Download_0.jpgQualitätsbericht 2015 im PDF-Format

 

 

CIRS_logo.jpgDas Wichernkrankenhaus gGmbH ist Mitglied im Netzwerk CIRS-Berlin. Hier geht es zum Netzwerk: www.cirs-berlin.de

 

 

 

Qualita_Qualitaetsnetzwerk_Logo_2016.jpg

Das Wichernkrankenhaus gGmbH beteiligt sich freiwillig am Qualitätsnetzwerk Geriatrie. Primäres Ziel ist die fortlaufende Qualitätssicherung- und verbesserung der teilnehmenden Mitglieder des Bundesverbandes Geriatrie.

Hier geht es zum Bundesverband Geriatrie: www.bv-geriatrie.de