Vollzeitstudium Diakon*in

Im Vollzeitstudium Diakon*in erwerben Studierende den Abschluss in einem staatlich anerkannten Sozialberuf und eine theologisch-diakonische Qualifikation.

Mehrere Auszubildende sitzen nebeneinander im Klassenraum und lernen gemeinsam.
Studierende erwerben den Abschluss in einem staatlich anerkannten Sozialberuf und eine theologisch-diakonische Qualifikation.   |  © Evangelisches Johannesstift

Das Vollzeitstudium kombiniert die Ausbildung in einem staatlich anerkannten Sozialberuf mit einer theologisch-diakonischen Qualifikation. Im ersten Schritt studieren Sie „Soziale Arbeit” oder „Kindheitspädagogik“, beziehungsweise absolvieren die Ausbildung zum*r Erzieher*in oder zum*r Heilerziehungspfleger*in. Diese Qualifikationen werden angerechnet auf den Studiengang Evangelische Religionspädagogik & Diakonik, der nach drei weiteren Semestern mit dem Bachelor of Arts (B.A.) abgeschlossen wird.

Soziale Fachqualifikation

Die soziale Fachqualifikation kann an einer frei wählbaren (Fach-)Hochschule oder Fachschule in Berlin oder dem übrigen Bundesgebiet erworben werden. Als Studienwege bieten sich zum Beispiel die Studiengänge Soziale Arbeit (B.A.) und Kindheitspädagogik (B.A.) mit staatlicher Anerkennung an.

Als Fachausbildung kommen mindestens dreijährige, sozial-pflegerische Fachschulausbildungen mit staatlicher Anerkennung wie beispielsweise Erzieher*in oder Heilerziehungspfleger*in in Frage. Auszubildende absolvieren während der Fachausbildung ergänzende, zum Hochschulzugang qualifizierende Module (Propädeutikum). Sie ermöglichen den Einstieg in den Studiengang Evangelische Religionspädagogik & Diakonik. Nach erfolgreichem Abschluss kann die staatliche Anerkennung beantragt werden.

Während der Fachausbildung, des Studiums und im Studienschwerpunkt Diakonik können Sie weiter im Evangelischen Johannesstift wohnen. Sie können sich an Veranstaltungen und dem Gemeinschaftsleben der Studierendengemeinschaft beteiligen und die Angebote der Studierendenbegleitung nutzen.

Wie bewerbe ich mich?

Für die Aufnahme in eine Fachausbildung oder einen Hochschulstudiengang bewerben Sie sich bei den entsprechenden Schulen oder Hochschulen. Dort finden Sie auch die Bewerbungsfristen.

Studienschwerpunkt Diakonik

Den Studienschwerpunkt Diakonik im Studiengang Evangelische Religionspädagogik & Diakonik (B.A.) gestalten das Wichern-Kolleg des Evangelischen Johannesstifts und die Evangelische Hochschule Berlin (EHB) in einer Kooperation. Übergreifende Studienmodule aus den Bereichen Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte und Systematische Theologie werden am Standort der EHB in Berlin-Zehlendorf angeboten. Die Schwerpunktmodule Diakonik, Seelsorge, Ethik und Religionspädagogik finden am Studienstandort im Evangelischen Johannesstift statt.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs kann die kirchliche Einsegnung in das Amt und den Dienst als Diakon*in erfolgen. Dafür müssen Sie Mitglied in einer evangelischen Kirche sein und während des Studiums oder der Ausbildung mindestens drei Semester lang am Begleitprogramm „Studieren in Gemeinschaft“ am Wichern-Kolleg teilgenommen haben. 

Voraussetzungen

Für die Zulassung zum Studienschwerpunkt Diakonik im Studiengang Evangelische Religionspädagogik & Diakonik müssen Sie ein mindestens 12-wöchiges Vollzeitpraktikum im sozial-diakonischen Bereich bei einem diakonischen oder kirchlichen Träger absolviert haben. Auch der Abschluss des Vorstudiums Diakonik am Wichern-Kolleg qualifiziert dazu.

Wie bewerbe ich mich?

Wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen, können Sie sich an der Evangelischen Hochschule Berlin zum 15. Juli eines Jahres für den Studiengang Evangelische Religionspädagogik & Diakonik bewerben.

Begleitprogramm „Studieren in Gemeinschaft”

Im begleitenden Ausbildungsteil „Studieren in Gemeinschaft“ werden Erfahrungs- und Erprobungsräume für gemeinschaftliches Leben bereitgestellt und eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Amt und dem Beruf Diakon*in ermöglicht. Die Teilnahme umfasst in der Regel die Zeit des Studiums oder der Ausbildung im Sozial- oder Pflegeberuf sowie des Studienschwerpunkts Diakonik im Studiengang Evangelische Religionspädagogik & Diakonik, mindestens aber drei Semester. Inhaltlich obligatorisch sind:

  • Einführungstage für den Ausbildungsteil „Studieren in Gemeinschaft“,
  • mindestens zwei berufsorientierende Begleitseminare pro Kalenderjahr,
  • die aktive Mitarbeit an einem Gemeinschaftstag der Schwestern- und Brüderschaft des Evangelischen Johannesstifts
  • ein individuelles Mentoring durch Diakon*innen dieser Gemeinschaft

Wie bewerbe ich mich?

Das Begleitprogramm beginnt jeweils am 01. März und am 01. September. Interessent*innen laden wir zu einem Aufnahmetag im Januar oder im Juni ein.

Ihre Bewerbungsunterlagen sollten enthalten:

  • Bewerbungsschreiben mit Begründung des Berufswunsches
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • 1 Passfoto
  • Abschlusszeugnisse ( Schul-/ Ausbildungsabschluss oder Nachweis über Erwerb der Fachhochschulreife)
  • Tätigkeitsnachweise (zum Beispiel über ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), einen Bundesfreiwilligendienst (BFD), Praktika oder ehrenamtliche Tätigkeiten)
  • Tauf- und Konfirmationsbescheinigung (sofern bereits vorhanden)

Ihre Unterlagen können Sie per Post an das Wichern-Kolleg schicken. Alternativ können Sie diese als PDF-Dokument per E-Mail versenden. Die Studierendenbegleitung und die Ausbildungsleitung des Wichern-Kollegs beraten Sie gern auch persönlich in einem Informationsgespräch.

Ansprechpartner

Johannes Schimke
Wichern-Kolleg

Ansprechpartnerin

Kerstin Gentz
Wichern-Kolleg

Porträt Kerstin Gentz

Wichern-Kolleg

Lernen, leben, arbeiten und feiern. Das Wichern-Kolleg bietet viele Möglichkeiten, die Studienzeit zu einem gemeinschaftlichen Erlebnis werden zu lassen.

Menschen sitzen in einem Garten an einer Bierzelt-Garnitur und feiern.